Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Geisterfahrer stirbt bei Unfall
Nachrichten Der Norden Geisterfahrer stirbt bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 27.02.2018
In diesem Wrack starb ein 84 Jahre alter Geisterfahrer bei Bramsche. Quelle: Nord-West-Media TV
Anzeige
Bramsche

  Ein 84 Jahre alter Geisterfahrer ist bei einem Unfall in der Nähe von Osnabrück getötet worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, fuhr der Mann am Montagabend mit seinem Wagen in verkehrter Richtung auf die Bundesstraße 68. Kurz darauf krachte sein Fahrzeug nahe Bramsche in ein entgegenkommendes Auto. Der 84-Jährige überlebte den Unfall nicht. Der Fahrer des anderen Wagens kam zur Behandlung in eine Klinik. Mehr Details waren zunächst nicht bekannt.

 

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Kriminalitätsstatistik für Niedersachsen - Zahl der Verbrechen so niedrig wie lange nicht

Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, ist in Niedersachsen so gering wie seit mehr als 35 Jahren nicht. Das zeigt die neue polizeiliche Kriminalitätsstatistik, die Landesinnenminister Boris Pistorius (SPD) am Montag vorgestellt hat. Demnach ist die Kriminalität in fast allen Bereichen rückläufig. Dennoch wächst in der Bevölkerung die Angst vor Straftaten stetig an.

01.03.2018

Soll in Emmerthal an die „Reichserntedankfeste“ der Nazis erinnert werden? Viele Bürger sagen nein, der Kreis sagt ja. Und ein früherer Gemeindedirektor wirbt für Kompromissbereitschaft.

01.03.2018

Wer in Osnabrück heiraten will, braucht in diesen Tagen Geduld: Teile des Standesamtes sind wegen der Grippewelle geschlossen.

26.02.2018
Anzeige