Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Toter Schweinswal an Weserufer gestrandet
Nachrichten Der Norden Toter Schweinswal an Weserufer gestrandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 14.04.2016
Dieser tote Schweinswal ist aus der Weser in Bremen an Land gespült worden. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Darauf deuteten die Verletzungen des Tieres hin. Das Jungtier gehörte nach Angaben der Polizei wahrscheinlich zu einer Gruppe aus vier bis fünf Schweinswalen, die regelmäßig zur Jagd weit in die Weser geschwommen seien.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Strecke Norddeich - Hannover - Die Bahn testet "Entspannungswaggons"

Bahnfahrer laufen künftig Gefahr, dass sie ihren Ausstiegsbahnhof verschlafen – jedenfalls, wenn sie auf der Strecke von Norddeich über Bremen nach Hannover unterwegs sind. Dort testet die Deutsche Bahn seit Dienstag spezielle Waggons „mit dezenten Hintergrundklängen und gedimmtem Licht“.

13.04.2016
Der Norden Polizei gibt Todesursache bekannt - Lars Wunder ist ertrunken

Am Tag nach dem Fund der Leiche des über Monaten vermissten Lars Wunder gibt es auch Gewissheit über die Todesursache: Der 31-Jährige ist nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft kurz nach seinem Verschwinden ertrunken. Das hat die Obduktion ergeben. 

Karl Doeleke 16.04.2016

Erst Fledermäuse, nun ein Gutachten zur Wasserqualität: Die Landesregierung aus Kiel hat bei ihrer Planung der Autobahn 20 erneut eine Schlappe vor dem Bundesverwaltungsgericht kassiert.

13.04.2016
Anzeige