Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Identität von Erschossenem noch unklar

Toter in Algermissen Identität von Erschossenem noch unklar

Nach dem Fund eines mutmaßlich erschossenen Mannes in Algermissen im Kreis Hildesheim ist die Identität des Opfers am Donnerstag zunächst noch nicht endgültig geklärt worden. "Wir müssen das abschließende Ergebnis der Obduktion abwarten", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim, Christina Pannek.

Voriger Artikel
Wie viel Plastik treibt bereits in der Nordsee?
Nächster Artikel
Gesamtschule nach Bombendrohung geräumt

Algermissen. Dieses werde voraussichtlich im Laufe des Tages vorliegen. Anschließend will die Staatsanwaltschaft weitere Details nennen.

Weil die Leiche schon längere Zeit in einem Wohncontainer gelegen habe, sei eine zweifelsfreie Identifizierung ohne gerichtsmedizinische Untersuchung bislang nicht möglich gewesen, sagte Pannek. Vermutlich handele es sich aber um den 63 Jahre alten Bewohner des Containers. Der Tote war bereits am vergangenen Samstag von einem Bekannten gefunden worden. Im Körper des Mannes wurden mehrere Projektile einer Schusswaffe gefunden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Bundeswehrübung in der Heide

An der Informationslehrübung "Landoperationen 2017" nehmen auf Truppenübungsplätzen in Munster und Bergen rund 2000 Soldaten mit etwa 550 Fahrzeugen und mehreren Hubschraubern teil.