Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Emden Mann stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Emden ist am Sonntag eine Leiche gefunden worden. Zur Identität konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Sechs Bewohner wurden außerdem leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Voriger Artikel
Häusliche Gewalt - 11-Jähriger ruft Polizei
Nächster Artikel
Im Abschiedswald ruhen Hunde neben Hamstern

Bei dem Brand sollen keine weiteren Hausbewohner verletzt worden sein.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Emden. Ob es sich bei der Leiche um einen Mann oder eine Frau handelt, sei noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Leiche lag in der Brandwohnung im Erdgeschoss.

Entgegen ersten Angaben, dass es keine weiteren Verletzten gab, wurden bei dem Feuer sechs Bewohner leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich wegen möglicher Rauchgasvergiftungen vom Rettungsdienst behandelt.

Feuerwehrkräfte hatten die Bewohner zum Teil mit Fluchthauben aus dem Gebäude geholt. Das Feuer konnten die Einsatzkräfte schnell löschen. 

dpa/lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Dümmer: Eis noch nicht dick genug

Am Sonntag waren zwei Schlittschuhläufer im Dümmer eingebrochen. Obwohl die DLRG vor dem Betreten des Sees warnen, wagen sich trotzdem zahlreiche Läufer auf das Gewässer.