Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden So wollte dieser Landwirt Windradflügel transportieren
Nachrichten Der Norden So wollte dieser Landwirt Windradflügel transportieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 27.11.2016
Die Flügel von drei Windrädern liegen auf drei Anhängern eines Traktors auf der L10 in Stedesdorf (Niedersachsen). Quelle: dpa
Stedesdorf

15 Kilometer war er mit seinem ungewöhnlichen Gespann schon gefahren, dann stoppte ihn die Polizei: Ein Landwirt hat in Ostfriesland drei Flügel eines Windrades auf drei Anhänger verladen und sich mit dem etwa 25 Meter langen Transport auf den Weg zu seinem Hof gemacht.

Doch einige Kilometer vor dem Ziel wurde der Transporter am Sonntag bei Stedesdorf gestoppt, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten bemängelten diverse Verstöße. Da half es auch nichts, dass die riesigen Flügel auf mehrere Heuballen gebettet waren. "Ein Profi-Transport auf Ostfriesisch", hieß es bei der Polizei. Den Beamten habe es die Sprache verschlagen. Die Flügel stammten aus einem Windpark aus Utgast, der derzeit abgebaut wird.

dpa

Ein 32-Jähriger hat auf der Autobahn 7 bei Göttingen eine junge Frau aus ihrem brennenden Auto gezogen und ihr das Leben gerettet. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne zu stoppen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

27.11.2016

Ein Kunde hat in einem Bananenkarton in einem Supermarkt in Rotenburg (Wümme) eine gefährliche Giftspinne entdeckt. Die Angestellten reagierten besonnen: Sie sperrten den Bereich ab und informierten die Polizei. Ein Gefahrentierexperte fing die Spinne ein. 

27.11.2016

Eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Osnabrück entschärft worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst machte den Blindgänger, der über zwei Zünder verfügte und 5,5 Meter tief im Boden lag, unschädlich.

27.11.2016