Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Darum lagen die Bäume so akkurat auf der Seite
Nachrichten Der Norden Darum lagen die Bäume so akkurat auf der Seite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 09.10.2017
Tolles Foto – nicht minder interessante Geschichte dazu: Sturmtief Xavier allein kippte die drei Bäume nicht so um. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Hildesheim

Das Foto zum Sturmtief „Xavier“ hat in der vergangenen Woche für Furore gesorgt. Das per Drohne aufgenommene Bild vom 6. Oktober zeigt drei in Folge des Sturms an einer Landstraße nebeneinander liegende Bäume bei Rautenberg im niedersächsischen Landkreis Hildesheim. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die abgebildeten Bäume nicht wie andere an der Straße unmittelbar durch den Sturm zu Fall gekommen sind, sondern sich zunächst nur bedrohlich zur Seite geneigt hatten.

Umgestürzte Bäume, Autos mit Totalschaden, abgedeckte Dächer: Sturm "Xavier" sorgt für zahlreiche Schäden in Hannover und dem Umland.

Landwirt Heinrich Aue kippte nach Rücksprache mit der örtlichen Straßenmeisterei dann diese Bäume mit dem Radlader samt Wurzelwerk und Erdreich um, damit sie keine Gefahr mehr für Autofahrer darstellten, wie er bestätigte. Die Bäume seien ohnehin am Wurzelwerk stark beschädigt und herausgerissen gewesen. Das Bild hatte große Beachtung gefunden, auch weil die senkrechte Drohnenperspektive den Eindruck erweckt, als stünden die Bäume möglicherweise noch.

Sturm Xavier rauscht über den Norden Deutschlands.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein erst wenige Stunden altes Baby ist im emsländischen Wesuwe in einem Pappkarton vor einem Pfarrheim ausgesetzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fand eine Reinigungskraft am Montagmorgen vor der Eingangstür den Karton mit dem kleinen Mädchen.

09.10.2017
Der Norden Forderungen zur Landtagswahl - Schüler wollen kostenlose Fahrkarten

Kostenlose Fahrkarten auch für ältere Schülerab 16, mehr Lehrer und weniger Unterrrichtsausfall fordert der Landesschülerrat in Niedersachsen von der nächsten Regierung. Zudem sollten Flüchtlinge Schüler als Paten an die Seite gestellt bekommen und Schulen fit fürs digitale Lernen gemacht werden.

Saskia Döhner 12.10.2017

In Hamburg und Schleswig-Holstein beginnen die Herbstferien, in Niedersachsen und sechs weiteren Bundesländern enden sie. Das bedeutet nichts Gutes für die Aussichten auf den Straßen: Der ADAC warnt vor Stau auf den Autobahnen, vor allem auf den Autobahnen, die zu Nord- und Ostsee führen.

09.10.2017
Anzeige