Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Realschüler und Sitzenbleiber haben 2020 ein Prüfungsproblem

Umstellung von G 8 auf G 9 Realschüler und Sitzenbleiber haben 2020 ein Prüfungsproblem

Realschüler oder Oberschüler, die jetzt in der 10. Klasse sind und Abitur machen wollen, haben ein Problem: Von Gymnasien können sie nicht aufgenommen werden, weil es dort durch die Umstellung von G 8 auf G 9 im Jahr 2020 keinen Abiturjahrgang geben wird.

Voriger Artikel
120 Mädchen in Niedersachsen sind verheiratet
Nächster Artikel
Brennende Barrikaden in Göttingen

 „Das ist organisiertes Sitzenbleiben“: Den meisten Eltern dauern 14 Jahre bis zum Abitur zu lange.

Quelle: Stratenschulte (Archiv)

Hannover. An den Berufsbildenden Schulen (BBS) und den Integrierten Gesamtschulen (IGS) finden womöglich nicht alle der landesweit rund 2500 Schüler einen Platz. Dasselbe Problem haben Zehntklässler am Gymnasium, die jetzt sitzenbleiben, nicht zum Abitur zugelassen werden oder durchfallen. Gehen sie ein Jahr zurück, verlieren sie tatsächlich sogar zwei Jahre und machen dann erst nach 14 Jahren Abitur. Wer von der Realschule kommt, muss eine einjährige Einführungsphase und eine zweijährige Oberstufe absolvieren. Der direkte Wechsel von der 10. Klasse einer Realschule in die 11. Klasse eines Gymnasiums ist nicht zulässig.

Das Problem mit dem verlorenen Jahr ist im Kultusministerium bekannt und wird seit Langem auch immer wieder von der Opposition thematisiert. Man bastele an konkreten Lösungen, heißt es im Ministerium. Eine Entscheidung wird spätestens im Herbst erwartet. Den Eltern an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Hemmingen (Region Hannover) dauert das viel zu lange. „14 Jahre bis zum Abitur, das will doch keiner“, sagte der Schulelternratsvorsitzende Thorsten Langner bei einer Versammlung von Eltern von Zehntklässlern im Realschulzweig: „Das ist organisiertes Sitzenbleiben.“ Auch Schulleiter Dieter Driller-van Loo sprach von einer „Hängepartie für Eltern, Schüler und Schulen“. Allein an der KGS Hemmingen dürften rund 20 Jugendliche betroffen sein.

Ein Vater sagte, es sei schwierig, Entscheidungen zu treffen, wenn völlig unklar sei, welche Optionen offenstünden. „Was passiert, wenn ich mein Kind an einer IGS anmelde und dort keinen Platz bekomme?“, fragte eine Mutter, „kommen wir dann an eine andere Schule und müssen weite Wege in Kauf nehmen?“

2020 wird es wohl nicht nur an den IGSen und den Berufsschulen Abiturprüfungen geben, sondern auch an 25 bis 45 weiteren Standorten im Land. In einem Schreiben des Ministeriums an die Eltern ist die Rede davon, dass ab nächstem Sommer rund 90 Oberstufenkurse an Kooperativen Gesamtschulen oder Schulen, die eng mit IGSen zusammenarbeiten, angesiedelt werden könnten - darunter eine ganz sicher im Süden Hannovers, wie das Land am Freitagabend mitteilte.Um ein umfassendes Angebot für die Profilwahl vorzuhalten, müssten aber mindestens 80 Schüler in einer Oberstufe sein, sagt Wilhelm Bredthauer, Direktor der Goetheschule in Hannover.

Für die KGS Hemmingen stellt sich noch ein extra Problem. Als Eliteschule des Sports hat sie speziell auf das Training von Leistungssportlern ausgerichtete Lehrpläne. „Diese Schüler kann man nicht einfach zum Abi an die BBS schicken“, sagte Driller-van Loo.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.