Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vermummte stürmen leeres Regierungsgebäude
Nachrichten Der Norden Vermummte stürmen leeres Regierungsgebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 18.07.2015
Nach einem Anschlag auf das Gebäude des Senators für Inneres in Bremen ist eine Front zum Haupteingang der Behörde farbverschmiert. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Mehrere unbekannte Täter haben das Dienstgebäude von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) angegriffen und dabei Sachschaden angerichtet. In der Nacht zum Samstag hätten etwa 15 Vermummte Pflastersteine auf das Gebäude geworfen und die Fassade mit Farbe besprüht, teilte die Polizei mit. Bei dem Vorfall seien fünf Fensterscheiben sowie ein "hochwertiger Blumenkübel" vor dem Eingang zerstört worden. Der Sachschaden liege bei mehreren Zehntausend Euro an. Verletzt wurde niemand.

Gegen 2 Uhr morgens hatten Jugendliche auf dem benachbarten Schulgelände die Angreifer überrascht. Die Schüler seien zuvor von einer Klassenfahrt zurückgekommen, sagte ein Polizeisprecher. Die Mädchen und Jungen hätten sich daraufhin in der Schule eingeschlossen und die Polizei alarmiert, da sie fürchteten, selbst Opfer der Angreifer zu werden.

Als ein Streifenwagen drei Minuten später eintraf, waren die Angreifer bereits wieder verschwunden. Parolen oder Flugblätter fand die Polizei am Tatort nicht. Sie geht allerdings davon aus, dass die Tat politisch motiviert war. Das Gebäude wird von der Polizei bewacht - bisher jedoch nicht rund um die Uhr.

"Wir werden nun für das Wochenende die Sicherheitsstufe heraufsetzen", sagte der Polizeisprecher. Das bedeute, dass nachts durchweg Beamte vor dem Gebäude postiert würden. Am Montag werde dann nach der Bewertung der Beweismittel, darunter Videoaufzeichnungen, entschieden, wie es weiter gehe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Fehlalarm hat die Polizei in Neumünster zu einer illegalen Hanfplantage geführt. Die Beamten waren am Freitag wegen eines vermeintlichen Einbruchs in ein Haus alarmiert worden, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

18.07.2015

Ebrahim B. fühlt sich von der Terrororganisation IS hintergangen. Ein Anwerber des IS hatte ihm vier Frauen und ein Auto versprochen, aber stattdessen wurde er in Syrien und im Irak mit roher Gewalt konfrontiert. In Deutschland ist er wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung angeklagt.

Karl Doeleke 24.07.2015

Ein 44-jähriger Autofahrer aus Schaumburg ist wegen eines geplatzten Reifens auf der Autobahn 44 bei Zierenberg (Kreis Kassel) verunglückt und schwer verletzt worden. Zeugen hätten ihn am Freitag aus seinem brennenden Kleinbus gezogen, berichtete die Polizei in Kassel.

17.07.2015
Anzeige