Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Unfall mit Schweinetransporter auf A7
Nachrichten Der Norden Unfall mit Schweinetransporter auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 28.11.2013
Wegen der Bergungsarbeiten ist die A7 Richtung Hamburg derzeit gesperrt. Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis
Anzeige
Schwarmstedt

Der mit rund 185 Mastschweinen beladene Transporter war am Mittwochvormittag in Höhe der Abfahrt Schwarmstedt verunglückt. Nach Angaben der Polizei durchbrach der 46-jähriger Fahrer mit seinem Lastzug die Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug kippte um und blockierte mehrere Fahrstreifen. Der Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei musste mehrere Schweine wieder einfangen. Rund 30 Tiere verendeten oder mussten wegen ihrer Verletzungen getötet werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Während der Bergungsarbeiten, die bis zum frühen Abend andauerten, war die Autobahn Richtung Hamburg zwischen Berkhof und Schwarmstedt gesperrt. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben.

frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Dreieck Hamburg-Nordwest - A7 wird zum Nadelöhr

Autofahrer müssen rund um Hamburg derzeit viel Geduld mitbringen. Weil Die Autobahn 7 und die Autobahn 23 zur gleichen Zeit teilweise gesperrt waren, staute es sich am Mittwoch auf mehreren Kilometern.

27.11.2013

Mit einer kämpferischen Rede des Landesvorsitzenden Horst Audritz hat am Mittwochvormittag der diesjährige Philologentag in Goslar begonnen. Für die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrer von 23,5 auf 24,5 Stunden in der Woche fehle jede sachliche Grundlage, sagte Audritz.

Saskia Döhner 30.11.2013

Er muss sich wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten und kommt vielleicht doch bald wieder auf freien Fuß: Das Landgericht Göttingen hat überraschend ein baldiges mögliches Ende der Untersuchungshaft für den früheren Leiter der Transplantationschirugie am Göttinger Uni-Klinikum angekündigt.

27.11.2013
Anzeige