Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schwerer Unfall am Stauende auf der A2
Nachrichten Der Norden Schwerer Unfall am Stauende auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 20.06.2017
Symbolbild  Quelle: Christian Elsner (Symbolfoto)
Anzeige
Bad Eilsen

Der Unfall ereignete sich zwischen Launeau und Bad Eilsen in Richtung Dortmund. Der 67-jährige Fahrer eines Lkw, aus Hannover kommend Richtung Dortmund, hatte den Stau zu spät bemerkt: Kurz hinter der Raststätte Auetal fuhr er mit seinem Sattelzug auf einen anderen Lkw, der am Stauende stand. Dabei wurde der 67-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. 

Rettungskräfte konnten ihn bergen, er wurde umgehend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. 

Der 37-jährige Fahrer des anderen Lkw erlitt einen Schock.

Derzeit sind aufgrund von Bergungsmaßnahmen zwei Fahrspuren der A2 zwischen Rehren und Bad Eilsen Ost gesperrt. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt - die Sperrung wird noch bis zum Abend andauern.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf ungefähr 210.000 Euro. 

kad

Es wird eng auf den Straßen im Norden: Mit dem Ferienbeginn brechen viele Niedersachsen in den Urlaub auf - schon direkt nach der Zeugnisausgabe am Mittwoch geht es für einige los. Vor allem auf den Strecken Richtung Küste müssen sich die Autofahrer auf langes Warten einstellen. 

20.06.2017

Immer weniger Schüler in Niedersachsen schließen ihre Schullaufbahn mit einem Hauptschulabschluss ab. Das ist ein Ergebnis der Studie "Bildung in Niedersachsen 2017" des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Gleichzeitig steigt der Anteil von jungen Menschen, die einen mittleren Abschluss machen.

20.06.2017

Unfall im Zoo Osnabrück: Michael Böer, Direktor des Zoos, hat bei einer Fahrt auf einem Elektromobil auf dem Gelände ein dreijähriges Mädchen angefahren. Das Mädchen erlitt einen Schlüsselbeinbruch und Abschürfungen.

20.06.2017
Anzeige