Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Lastwagen brennt auf A1 aus
Nachrichten Der Norden Lastwagen brennt auf A1 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 11.09.2015
Der Lkw brannte komplett aus, nachdem ihm ein Reifen geplatzt war. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Osnabrück

Dem Lastwagen war zuvor ein Reifen geplatzt. Wegen der großen Hitzeentwicklung ging dabei die Abdeckplane in Flammen auf, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei. Die Fahrbahn wurde gesperrt, anschließend wurde der Verkehr auf zwei Spuren an der Unfallstelle vorbeigeführt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Nachrichten Stau bei Mellendorf Donnerstagabend - Frau nach A7-Unfall nicht mehr in Lebensgefahr

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 7 bei Mellendorf ist am Donnerstagabend eine 51 Jahre alte Beifahrerin schwer verletzt worden. Der Peugeot des 36-jährigen Fahrers war ins Schleudern gekommen und in die Mittelleitplanke gerutscht. Ein Porsche Cayenne konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das Fahrzeug.

11.09.2015

Eine 23-jährige Autofahrerin ist am Mittwoch gegen 16 Uhr auf dem Luther Weg ungeduldig hinter zwei Radfahrerinnen hergefahren und ließ dabei auch ihren Motor laut aufheulen. Eine 21-Jährige erschreckte sich und kam mit ihrem Fahrrad zu Fall. Die Polizei vermutet, dass die Unfallfahrerin unter Drogeneinfluss stand.

Sven Sokoll 13.09.2015
Aus der Stadt Zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld - Langer Stau nach Lkw-Unfall auf A2

Bei einem Unfall auf der A2 bei Wunstorf ist ein Lastwagenfahrer am Donnerstag schwer verletzt worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 200 000 Euro. Auch am späten Abend gab es noch einen langen Stau zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld.

10.09.2015
Der Norden Größte Notunterkunft in Niedersachsen - 1300 Flüchtlinge sollen in Kaserne einziehen

In einer Kaserne in der Lüneburger Heide entsteht die bisher größte Notunterkunft für Flüchtlinge in Niedersachsen: Bis zu 1300 Flüchtlinge sollen in Oerbke im Heidekreis untergebracht werden, kündigte das Innenministerium in Hannover am Donnerstagabend an.

10.09.2015

In der Kurstadt Bad Bevensen sollen künftig zwei Kliniken, die Therme und das Kurhaus mit Wärme aus tiefen Erdschichten beheizt werden. Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) hat sich nach einer Vorauswahl für die Unterstützung der Stadt im Kreis Uelzen entschieden.

Gabriele Schulte 13.09.2015
Der Norden Grenzdurchgangslager Friedland - Rechte Demo in Flüchtlingslager verboten

Der Landkreis Göttingen hat eine von Rechtsextremen geplante Demonstration im Grenzdurchgangslager Friedland verboten. Die Behörde begründete das Verbot mit einer drohenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit in dem mit 4000 Flüchtlingen restlos überfüllten Lager. 

11.09.2015
Anzeige