Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Mann mit Kopfhörern läuft in Gleisen
Nachrichten Der Norden Mann mit Kopfhörern läuft in Gleisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 02.11.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Bramsche

Nur um Haaresbreite ist in Bramsche bei Osnabrück verhindert worden, dass ein Fußgänger von einem Zug überfahren worden ist. Der 22-Jährige aus Gambia wollte zum Bahnhof nach Bramsche gehen und sich dabei an den Schienen orientieren, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Weil er aber Kopfhörer trug und Musik lief, überhörte er den Achtungspfiff eines herannahenden Zuges. Der Lokführer brachte den Zug mit einer Notbremsung zum Stehen - erst unmittelbar vor einem Zusammenstoß sprang der Mann vom Gleis, lief aber unbeirrt weiter.

Im nahen Bahnhof Hesepe stieg der 22-Jährige dann - irrtümlich - in einen Zug nach Bremen. Das Sicherheitspersonal der Nordwestbahn erkannte ihn und übergab ihn an Beamte der Bundespolizei.

dpa/jos

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einem Motorrad aus sollen zwei junge Männer in Visselhövede Anfang des Jahres einen Landsmann erschossen haben: Doch der Prozess um den mutmaßlichen Blutrache-Mord am Landgericht Verden wurde gleich zu Beginn wegen eines Formfehlers unterbrochen.

02.11.2017

Teilnehmer wälzten sich schreiend auf dem Boden, einige wurden bewusstlos: Zwei Jahre nach dem Massenrausch bei einem Seminar in Handeloh (Kreis Harburg) um erweiterte Wahrnehmung hat der angeklagte Psychotherapeut eingeräumt, damals Drogen verteilt zu haben.

02.11.2017

Dramatische Szenen vor einem Supermarkt in Bremen: Ein Mann ist am Donnerstagmorgen im Stadtteil Gröpelingen vor dem Gebäude niedergeschossen worden. Kurze Zeit später starb er. Der Täter ist auf der Flucht. 

05.11.2017