Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Unimog drückt Jungen unter Wasser
Nachrichten Der Norden Unimog drückt Jungen unter Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 23.06.2016
Ein 14-Jähriger wurde von einem Unimog unter Wasser gedrückt - er konnte reanimiert werden. (Symbolbild) Quelle: dpa
Nienhagen

Ein 14-Jähriger schwebt nach einem Unfall mit einem Unimog im Kreis Celle in Lebensgefahr. Er war am Mittwochabend mit zwei weiteren Personen auf dem Weg zum Angeln gewesen, als das Fahrzeug mit ihnen an Bord vom schmalen Feldsaum am Flüsschen Fuhse abgekommen sei, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Der Unimog sei die Böschung heruntergerutscht, habe sich überschlagen und sei in den kleinen Fluss gekippt. Der 14 Jahre alte Beifahrer sei dabei unter dem Fahrzeug in dem hüfthohen Wasser eingeklemmt worden, erklärte die Polizei.

Mehrere Minuten unter Wasser

Die beiden Männer hätten erfolglos versucht, den Jugendlichen zu retten. Erst die Feuerwehr habe den Jungen befreien können, der den Angaben zufolge mehrere Minuten unter Wasser gewesen sein könnte. Einem Notarzt sei es gelungen, den Jungen wiederzubeleben.

Der 50 Jahre alte Fahrer des Unimog erlitt nach Angaben der Polizei einen Schock und kam ins Krankenhaus.

dpa/RND/mat

Radfahrer müssen vieles beachten - doch mit diesem "Hindernis" war nicht zu rechnen: Mitten auf dem Radweg zwischen Unterstedt und Rotenburg hat eine Radfahrerin eine Python entdeckt. Die 27-jährige alarmierte darauf direkt die Polizei.

23.06.2016
Der Norden Hitzewarnung für Niedersachsen - Über 30 Grad: Heute wird es richtig heiß!

Meteorologen erwarten eine Hitzewelle in Deutschland. Am Donnerstag werden die Temperaturen auf über 30 Grad springen. Für Hannover und weite Teile Niedersachsens gilt deshalb eine Hitzewarnung.

23.06.2016

In Hamburg-Harburg starb ein Vierjähriger in einem Supermarkt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den Betreiber des Ladens wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

22.06.2016