Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Geplantes Flüchtlingsheim im Eichsfeld brennt

Ursache unklar Geplantes Flüchtlingsheim im Eichsfeld brennt

Erneut hat ein Gebäude gebrannt, das als Flüchtlingsunterkunft gedacht war: Wenige Tage vor dem Bezug ging das noch leerstehende Haus in der Nacht zum Sonnabend an der niedersächsisch-thüringischen Grenze im Eichsfeld in Flammen auf. Die Brandursache ist noch unklar.

bischhagen 51.425941 10.093904
Google Map of 51.425941,10.093904
bischhagen Mehr Infos
Nächster Artikel
Der kleine "Johann" und seine Kühe

Der Dachstuhl des ehemaligen Bauernhofes, der als Flüchtlingsheim hergerichtet wurde, ist ausgebrannt.

Quelle: dpa

Bischhagen. Ein Polizeisprecher schloss am Samstag weder Brandstiftung noch einen technischen Defekt aus. Der Schaden an dem früheren Bauerhof in Bischhagen im Eichsfeld beträgt nach ersten Schätzungen mehr als 100.000 Euro; es gab keine Verletzten.

Ein ehemaliger Bauernhof, der in den nächsten Tagen von Flüchtlingen bezogen werden sollte, ist in Brand geraten.

Zur Bildergalerie

Brandermittler konnten das Gebäude zunächst nicht betreten, weil die Statik überprüft werden musste. Außerdem stand darin noch viel Löschwasser.

Am Montag hätten die ersten Bewohner einziehen sollen. Vorbehalte dagegen gab es in dem 150-Einwohner-Ort nicht, wie Bischhagens Bürgermeister Bernd König (parteilos) erklärte. "Wenn der Brand vorsätzlich gelegt worden sein sollte, wäre das schon sehr traurig und unverständlich."

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) warnte vor voreiligen Schlüssen: "Wir müssen uns die Zeit nehmen, um die Brandursache zu ermitteln", erklärte er via Twitter. Es sei beklemmend, wenn ein Gebäude brenne, in das Flüchtlinge einziehen sollten. "Auch weil in unseren Köpfen sofort ein böser Verdacht steht." In den vergangenen Monaten brannten immer wieder Unterkünfte für Flüchtlinge in Deutschland. In vielen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flüchtlingsdebatte
Foto: Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert einen Eingriff ins Grundgesetz.

CSU-Leute fordern jeden Tag neue Asyl-Verschärfungen. Nun schlägt der Christsoziale Söder sogar vor, das Grundgesetz anzutasten, um den Flüchtlingszuzug einzudämmen. Das will die SPD nicht. Aber die Sozialdemokraten machen an anderer Stelle Druck auf die Kanzlerin.

mehr
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hurricane 2017: Anreise trotz Unwetter

Das Unwetter hat Auswirkungen auf das Hurricane-Festival: Die ersten Besucher kommen trotz Unwetter zum Festivalgelände. Die Veranstalter warnten Besucher vor dem aufziehenden Gewitter und rieten, umgehend Autos aufzusuchen und sich nicht im Freien aufzuhalten.