Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Verfolgungsjagd durch Wolfsburg mit Tempo 140
Nachrichten Der Norden Verfolgungsjagd durch Wolfsburg mit Tempo 140
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 10.08.2015
Zwei Männer haben sich in Wolfsburg eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Wolfsburg

Die Männer ignorierten Blaulicht, Martinshorn, Lichthupe und Handzeichen der Beamten. Nach einem Beinahezusammenstoß steuerte der Fahrer den Wagen schließlich in einen Waldweg und konnte zunächst entkommen.

Der 27 Jahre alte Beifahrer entpuppte sich als Besitzer des Autos. Die daran befestigten Nummernschilder gehörten zu einem anderen Fahrzeug des Mannes.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sollen für den IS in Syrien und im Irak gekämpft haben. Zwei junge Männer stehen in Celle vor Gericht. Wussten sie bei ihrer Ausreise, auf was sie sich einließen?

10.08.2015

Ein 60-Jähriger hat im Landkreis Peine ein vorbeifahrendes Auto mit einem Pflasterstein beworfen. Der Stein prallte von der Motorhaube ab und traf die Windschutzscheibe, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Der Wagen wurde bei dem Vorfall in Gadenstedt am Sonntagabend erheblich beschädigt, Menschen wurden nicht verletzt.

10.08.2015

Bei zwei Verkehrsunfällen auf der A30 am Kreuz Schüttorf sind mindestens drei Menschen verletzt worden, darunter ein zweijähriges Kind. Wie die Polizei in Lingen mitteilte, kollidierte am Sonntagabend zunächst ein 33-jähriger Motorradfahrer beim Auffahren auf die Autobahn mit einem Auto. Der Mann wurde schwer verletzt.

10.08.2015
Anzeige