Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vermummte greifen Dienstgebäude von Innensenator an
Nachrichten Der Norden Vermummte greifen Dienstgebäude von Innensenator an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 19.07.2015
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Bremen

Bei dem Vorfall gingen Fensterscheiben und ein Blumenkübel kaputt, der Sachschaden liegt nach Polizeiangaben bei mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Auch am Sonntag gab es bei der Polizei noch keine Hinweise auf die Täter und ihre Motive, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten gehen davon aus, dass die Tat politisch motiviert war. Parolen oder Flugblätter fand sie am Tatort aber nicht.

Gegen 2 Uhr morgens hatten Jugendliche die Angreifer überrascht. Sie waren auf dem benachbarten Schulgelände von einer Klassenfahrt zurückgekommen. Die Mädchen und Jungen schlossen sich in der Schule ein und alarmierten die Polizei, weil sie fürchteten, selbst Opfer der Angreifer zu werden. Als ein Streifenwagen drei Minuten später eintraf, waren die Täter bereits verschwunden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Bremen ist eine Autofahrerin bei einem Unfall ums Leben gekommen, der nach Zeugenaussagen durch ein illegales Autorennen ausgelöst wurde. Zwei andere Fahrzeuge hätten sich in der Nacht zum Sonntag ein Straßenrennen geliefert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. 

19.07.2015

Das tödliche Feuer in einem Hochhaus in Hamburg ist vermutlich von den Bewohnern selbst gelegt worden. Es scheint Spuren von Brandbeschleuniger zu geben. Auch ein Tagebuch des Ehepaares gibt den Ermittlern Hinweise.

18.07.2015
Der Norden Fünf Verletzte bei Cloppenburg - Unfallverursacher gibt Navi die Schuld

Ein 41-jähriger Autofahrer hat auf der Bundesstraße 214 bei Cloppenburg einen schweren Unfall mit fünf Verletzten verursacht. Der Mann gibt die Schuld seinem Navigationsgerät, das ihn auf die falsche Abbiegespur geschickt habe.

18.07.2015
Anzeige