Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vierjährige wird auf Fußweg überfahren und stirbt
Nachrichten Der Norden Vierjährige wird auf Fußweg überfahren und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 07.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Friesoythe

Ein vierjähriges Mädchen ist in Friesoythe im Kreis Cloppenburg von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Die 35 Jahre alte Mutter des Kindes wurde bei dem Unfall am Sonntag schwer verletzt, wie die Polizei berichtete. Demnach waren die Beiden auf dem Geh- und Radweg unterwegs - das Mädchen fuhr ein Laufrad - als ein 25-Jähriger mit seinem Wagen von der Straße abkam. Das Mädchen starb an der Unfallstelle. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Der Autofahrer habe einen Wagen überholt und dann erneut zum Überholen angesetzt, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Allerdings habe das Auto vor ihm den Blinker gesetzt, um nach links abzubiegen. Der 25-Jährige machte daraufhin eine Vollbremsung, sein Wagen schleuderte nach rechts und rammte die 35-Jährige und ihr Kind. Der Autofahrer trug leichte Verletzungen davon und kam vorübergehend ins Krankenhaus. Die Straße wurde zeitweise voll gesperrt.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abbau von Arbeitsplätzen ist nach dem Abgas-Skandal für VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche kein Tabu. "Wenn wir zum Beispiel feststellen, dass wir in einzelnen Bereichen bei Volkswagen einen Personalüberhang haben, muss man frühzeitig über konstruktive Lösungen nachdenken können", sagte Porsche.

07.03.2016

In Friedland wird in einem neuen Museum im historischen Bahnhof die Geschichte von Flucht und Vertreibung erzählt – und von den Einzelschicksalen der mehr als 4 Millionen Menschen, für die das Lager Friedland bisher zum „Tor zur Freiheit“ wurde. Am 18. März wird die Ausstellung eröffnet. 

09.03.2016
Der Norden 17-Jährige schwer verletzt - Bremer Polizist schoss fünf Mal

In Bremen ist ein Polizeieinsatz eskaliert. Zu einer Party kamen ungebetene Gäste, dann die Polizei. Doch die Feiernden hielten auch die Beamten offenbar für Störenfriede. Sie schossen aus einer Wohnung heraus in den Flur. Ein Beamter feuerte zurück – und traf ein 17-jähriges Mädchen. 

06.03.2016
Anzeige