Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vor 70 Jahren kamen die Carepakete

US-Hilfe nach Kriegsende Vor 70 Jahren kamen die Carepakete

Vor 70 Jahren war der Zweite Weltkrieg zwar beendet, doch die Bevölkerung litt Hunger. Die Carepakete aus den USA wurden zum Symbol der Hilfe für die notleidenden Menschen. Heute hilft Care in den Krisengebieten der Welt Not und Elend zu lindern.

Voriger Artikel
Schiffslotsen sitzen an der Deutschen Bucht im Funkloch
Nächster Artikel
"Tough Mudder" quälen sich durch den Matsch

1946 kamen die ersten Care-Pakete nach Deutschland.

Quelle: dpa

Bremerhaven. Das Leid der Bevölkerung im Nachkriegsdeutschland war immens. Es fehlte an Nahrung, Kleidung und Medikamenten - viele Menschen hungerten. Das Carepaket aus den USA wurde zum Symbol der Hilfe. Vor 70 Jahren, am 15. Juli 1946, brachte der Frachter „American Ranger“ 35 700 Carepakete nach Bremerhaven. Die Seestadt wurde zur Verteilstation für alle westlichen Zonen Deutschlands.

Jeden Monat legten 15 Frachter mit den Hilfspaketen an. Nach Kriegsende waren es vor allem dringend benötigte Lebensmittel: Reis, Corned Beef, Schokolade, Schmalz, getrocknete Aprikosen und anderes lang Entbehrtes. Auch nach 70 Jahren erinnern sich viele Nachkriegskinder an diese Zeit. „Dieser etwas muffige Geruch des Kartons und dann die Spezialitäten, die da raus kamen“, sagt Irmingard Kruse (74) aus der Lüneburger Heide. „Ganz wichtig war die Erdnussbutter, die liebe ich noch heute.“ Für den gebürtigen Bremerhavener Uwe Karsten (75) ist es die Schokolade. „In der Schule gab es einmal in der Woche immer mittwochs Schokolade. Das war unser Highlight.“ Auch den Namen wird er nie vergessen: „Hershey-Schokolade. Wenn ich die sehe, greife ich sofort zu.“

„Das sind 70 Jahre gelebte Humanität“

Am 30. Juni 1960 endeten die Lieferungen. Fast 10 Millionen Carepakete wurden bis dahin nach Angaben der Organisation in Westdeutschland und Berlin verteilt. In ganz Europa waren es mehr als 100 Millionen. Und die Idee der Hilfsaktion lebt bis heute. „70 Jahre Care - das sind 70 Jahre gelebte Humanität“, schrieb Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Glückwunsch an Care.

Gegründet wurde die private Hilfsorganisation Cooperative for American Remittances to Europe (Care) am 27. November 1945 in den USA von 22 amerikanischen Wohlfahrtsorganisationen. Diese humanitäre Hilfe legte in den Köpfen vieler Menschen den Grundstein für eine lange deutsch-amerikanische Freundschaft. Aus Anlass des 70. Geburtstags hat Care eine deutschlandweite Kampagne gestartet: „Danke. Vor 70 Jahren wurde uns geholfen. Jetzt helfen wir.“ Ziel ist es, 70 000 Carepakete für Kinder und Familien in Kriegs- und Krisengebieten zu sammeln.

Im Foyer des Klimahauses in Bremerhaven ist bis zum 31. Juli eine Sonderausstellung zur Care-Hilfe zu sehen. An Hörstationen erzählen Klimaflüchtlinge und Helfer ihren Geschichten. Ein historischer Truck, der damals Carepakete in Deutschland verteilte, kann ebenfalls besichtigt werden.

Von Vera Jansen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.