Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Warum explodierte das Erdgas-Auto?

Staatsanwaltschaft ermittelt Warum explodierte das Erdgas-Auto?

„Das Auto und die Zapfsäule wurden beschlagnahmt“: Nach der Explosion eines Erdgasautos an einer Tankstelle in Duderstadt hat die Staatsanwaltschaft Göttingen ein Strafverfahren eingeleitet. „Wir ermitteln gegen Unbekannt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung“, sagte der Oberstaatsanwalt. 

Voriger Artikel
Land verbessert Krebsforschung
Nächster Artikel
Jugendtrainer nach Missbrauch in U-Haft

Beschlagnahmt: Gutachter untersuchen das Auto und die Zapfsäule.

Quelle: Arne Bänsch

Duderstadt. In Duderstadt (Kreis Göttingen) war ein Autofahrer durch umherfliegende Trümmerteile schwer verletzt worden, als es am Freitag beim Betanken eines VW Touran an einer Erdgaszapfsäule zu einer Explosion kam. „Das Auto und die Zapfsäule wurden beschlagnahmt“, sagte Oberstaatsanwalt Frank-Michael Laue am Mittwoch.. Gutachter seien beauftragt, die Ursache der Explosion zu ermitteln und zu klären, wer dafür verantwortlich ist.

Nach Marktführer Aral haben weitere Tankstellenkonzerne ihren Stationen und Pächtern empfohlen, vorübergehend kein Erdgas mehr zu verkaufen. Shell, Exxonmobil (Esso), Jet und Total erklärten in ähnlichen Stellungnahmen, sie räumten der Sicherheit Vorrang ein und rieten deshalb von der Betankung mit Erdgas ab. Ein Total-Sprecher sagte, die Erdgassäulen seien gesperrt worden. Allerdings bleibe eine Betankung nach Rücksprache mit dem Tankstellenpersonal möglich – und zwar für alle Modelle, die nicht von dem Rückruf von Erdgasautos bei VW betroffen seien. Dabei geht es um den vorsorglichen Tausch von Gasflaschen. Betroffen sind mehr als 35 000 Fahrzeuge der Modelle Caddy, Passat und Touran aus den Jahrgängen 2006 bis 2010.

Ein VW-Sprecher sagte am Mittwoch, der Touran aus Duderstadt sei Teil eines aktuellen Rückrufes, die Nachbesserung des Wagens habe aber noch nicht stattgefunden. Er konnte keine Angaben dazu machen, ob der Hintergrund des Rückrufes bei dem Vorfall in Duderstadt eine Rolle spielte oder ob ein anderer Auslöser infrage komme. Bisher habe nur die Staatsanwaltschaft Zugriff auf das Auto, die VW-Experten nicht.

Für die Fahrer von Erdgasautos in Niedersachsen ist die mangelnde Versorgung schon zum Problem geworden. Ein Betroffener aus Wolfenbüttel berichtete gestern, dass er entlang der A 2 zwischen Braunschweig und Hannover keine Möglichkeit zum Nachfüllen fand. Erst nach Umwegen erreichte er eine Tankstelle in Lehrte, an der es den Treibstoff noch gab. Das dürfte in den nächsten Tagen noch schwieriger werden. „Ich habe große Bedenken, dass mein Auto schlagartig wertlos wird“, sagte der Autofahrer. Zwar gebe es für den Notfallbetrieb einen Benzintank, der reiche aber nur für rund 80 Kilometer.

Die Deutsche Energie-Agentur kritisierte das Vorgehen der Tankstellenunternehmen als überzogen. Generell gebe es kein Sicherheitsproblem mit Erdgasautos.

In Deutschland stehen rund 900 Zapfsäulen für Erdgas, die zumeist nicht den Konzernen gehören, sondern von regionalen Gasversorgern betrieben werden. Zugelassen sind bundesweit knapp 100 000 Autos, die mit Erdgas fahren.

Von Eckart Gienke
 und Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.