Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Weitere Fässer mit Atommüll angerostet
Nachrichten Der Norden Weitere Fässer mit Atommüll angerostet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 22.11.2016
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Gorleben

"Zwei Fässer weisen im Mantelbereich großflächige Korrosionsstellen auf, die weiteren beiden Fässer zeigen im oberen Mantelbereich eine vollflächige Ablösung von Farbschichten", beschrieb Zimmeck die Schäden. Die Ursachen seien noch nicht bekannt. "Die hohe Luftfeuchtigkeit im Lager ist allerdings ein deutliches Indiz für das Fortschreiten einer Korrosion", erklärte er. Ausgetreten sei offensichtlich nichts. "Nach ersten Erkenntnissen weisen die Fässer keine Kontamination auf", sagte Zimmeck. Das Ministerium als zuständige Aufsichtsbehörde habe angeordnet, dass die Fässer zur weiteren Untersuchung bereitgehalten werden müssen.

Die betroffenen 400-Liter-Fässer seien nicht durchgerostet, betonte Burghard Rosen, Sprecher der Betreibergesellschaft GNS. Eine Gefahr habe zu keiner Zeit bestanden. In den Behältern befinde sich wiederum ein 200-Liter-Fass. Der Zwischenraum sei mit Beton aufgefüllt, so sei der sichere Einschluss gewährleistet.

lni

Salafistische Koran-Verteilaktionen will Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) künftig erschweren. Nach einer bundesweiten Razzia gegen die Koranverteilung der Lies!-Kampagne waren Rufe nach einem Verbot derartiger Aktionen laut geworden.

22.11.2016

Ein mutmaßlicher Salafist hat rund zwei Jahre lang im sicherheitsrelevanten Luftfrachtbereich des Frankfurter Flughafens gearbeitet. Er verlor seinen Job, weil ihm die Zuverlässigkeitsbescheinigung entzogen wurde. Dagegen klagt er vor dem Verwaltungsgericht Hannover.

22.11.2016

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 248 bei Salzgitter: Ein 57-jähriger Autofahrer geriet in einer Rechtskurve aus ungeklärten Gründen auf die Gegenspur und stieß dort mit dem Wagen einer jungen Frau frontal zusammen. Die 23-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt.

22.11.2016
Anzeige