Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Weltkriegsbombe in Osnabrück entschärft
Nachrichten Der Norden Weltkriegsbombe in Osnabrück entschärft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 27.11.2016
In Osnabrück müssen Tausende ihre Wohnungen verlassen, weil zwei Bombenblindgänger entschärft werden. Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

Für die Entschärfung mussten nach Angaben der Stadt rund 8000 Menschen aus dem Stadtteil Schinkel-Ost ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Die Autobahn 33 wurde für knapp dreieinhalb Stunden gesperrt. "Die Bombe war bei der gezielten Auswertung von Luftbildern entdeckt worden", sagte ein Stadtsprecher. An einer weiteren Fundstelle stießen die Experten auf einen sogenannten Zerscheller - eine amerikanische Fünf-Zentner-Fliegerbombe, von der nur noch die leere Hülle im Boden lag. Am dritten Fundort wurde eine Brandbombe entdeckt, die aufgrund ihrer Konstruktion nicht vor Ort entschärft werden muss. In unmittelbarer Nähe waren in den vergangenen Jahren bereits mehrere Weltkriegsbomben gefunden und entschärft worden.

dpa

Ein Kunde hat in einem Bananenkarton in einem Supermarkt in Rotenburg (Wümme) eine gefährliche Giftspinne entdeckt. Die Angestellten reagierten besonnen: Sie sperrten den Bereich ab und informierten die Polizei. Ein Gefahrentierexperte fing die Spinne ein. 

27.11.2016

Polizeinachwuchs dringend gesucht: Weil viele Beamte bald in Rente gehen und die Polizei aufgestockt wird, sucht Niedersachsen händeringend Kommissaranwärter. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert, noch aber gibt es keinen Mangel an interessierten jungen Leuten.

27.11.2016

"Lieber Weihnachtsmann, bist du eine Coca-Cola-Erfindung?" Seit 40 Jahren beantwortet Karlheinz Dünker die Weihnachtspost Zehntausender Kinder. Jeder, der an das Hildesheimer Weihnachtspostamt schreibt, erhält eine Antwort. Das ist oft gar nicht leicht, wenn die Nöte und Sorgen der Kinder besonders groß sind.

27.11.2016
Anzeige