Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Wie gefährlich war der Wunstorfer Messerstecher?

Angriff auf 73-Jährige Wie gefährlich war der Wunstorfer Messerstecher?

Der Fall des Messerstechers von Wunstorf wird immer unklarer. Offenbar hätten Behörden und Justiz bereits zu Jahresbeginn vor der Gefährlichkeit des Mannes aus der Entzugsklinik in Moringen gewarnt gewesen sein können. Dieser hatte am Montagabend in Wunstorf eine 73-Jährige mit dem Messer angegriffen und schwer verletzt.

Voriger Artikel
Wie viele Opfer gibt es wirklich?
Nächster Artikel
Staatsschutz ermittelt nach Feuer in Dannenberg
Quelle: Symbolfoto

Hannover. Nach unbestätigten Informationen der HAZ gibt es eine interne Einschätzung aus dem Maßregelvollzug, wonach der wegen schweren Raubes verurteilte Drogenabhängige therapieunfähig und hochgradig rückfallgefährdet sei. Die Staatsanwaltschaft wollte daher die Therapie beenden und den Mann zurück in den gewöhnlichen Strafvollzug schicken. Die Strafvollstreckungskammer am Landgericht Göttingen forderte aber ein weiteres, externes Gutachten an und beließ ihn vorerst im offenen Vollzug. Der 36-Jährige wohnte allein in einer Einzimmerwohnung in Misburg.

Dass es diese interne Einschätzung geben soll, erfuhr die HAZ von mehreren Seiten. Ein Sprecher von Sozialministerin Cornelia Rundt widersprach dem. „Darüber weiß ich nichts.“ Der Sprecher verwies auf ein Gutachten von Dezember 2015, wonach der 36-Jährige ungefährlich sei. Rundt unterrichtete am Donnerstag den Sozialausschuss im Landtag über den Fall. Die FDP-Abgeordnete Sylvia Bruns kritisierte im Anschluss eine Reihe „fehlerhafter Abläufe“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.