Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wiesenhof investiert nach Brand in Lohne

Geflügelunternehmen PHW baut Zentrallabor Wiesenhof investiert nach Brand in Lohne

Der Geflügelfleisch-Marktführer PHW (Wiesenhof) hat in sein neues Zentrallabor in Lohne 2 Millionen Euro investiert. Das Labor sei nach dem verheerenden Brand eines Geflügelschlachthofes der Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr in der Stadt ein Bekenntnis zum Standort Lohne, sagte der PHW-Vorstandsvorsitzende Peter Wesjohann am Freitag.

Voriger Artikel
Wird Bremen bald zu Niedersachsen?
Nächster Artikel
Grippe legt Klinikstation lahm

2016 brannte der Schlachthof in Lohne nieder - jetzt wächst der Neubau.

Quelle: Friso Gentsch

Lohne. „Nur wenige Lebensmittelhersteller verfügen über ein eigenes Zentrallabor“, sagte der Unternehmenschef.

1000 Jobs in Lohne

Am 28. März 2016 brannte wenige Meter vom neuen Labor-Standort entfernt der Schlachthof der PHW-Tochter Oldenburger Geflügelspezialitäten zu großen Teilen nieder. Der Neuaufbau des Schlachthofes läuft. Wesjohann sagte, er hoffe, dass Anfang 2018 der neue Betrieb starten könne. In Niedersachsen beschäftigt PHW 2700 Mitarbeiter, davon allein 1000 in Lohne.

Die 24 Labormitarbeiter nehmen rund 600 Analysen pro Tag vor und ziehen Proben aus frischem Fleisch, aus Fertiggerichten und Tiefkühlprodukten. Bereits seit 1990 betreibt die PHW-Gruppe ein eigenes Zentrallabor. Das neue Labor ist mit rund 1100 Quadratmetern gut doppelt so groß wie das bisherige. Die Bauzeit betrug nach Unternehmensangaben gut acht Monate.

Der große Vorteil eines eigenen Labors liege darin, schneller Analyse-Ergebnisse zu bekommen, sagte der Leiter der Einrichtung, Jan Bernd Barhorst. Neben mikrobiologischen Untersuchungen werden auch Tests zur Lagerfähigkeit oder auf Antibiotika-Rückstände beim Geflügel der anliefernden 1000 Partner-Landwirte gemacht. Auch die Überprüfung der Hygienestandards der Produktionsstandorte gehört zu den Aufgaben.

In der Vergangenheit stand Wiesenhof oft in der Kritik von Tierschützern, die die Haltungsbedingungen der verarbeiteten Tiere anprangerten. Inzwischen hat Wiesenhof auch eine Produktlinie, die mit dem Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes gekennzeichnet ist.

Für die Stadt Lohne sagte Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (CDU), angesichts der oft emotional geführten Debatten über die moderne Landwirtschaft und Tierwohl sei es bemerkenswert, dass der Fleischproduzent im Oldenburger Münsterland bleibe.

Elmar Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Rundgang durch den Wollepark

Kein Strom, kein Wasser: Der Delmenhorster Wollepark ist für unbewohnbar erklärt worden. Ein Rundgang.