Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wolf im Landkreis Osnabrück nachgewiesen

Genanalyse Wolf im Landkreis Osnabrück nachgewiesen

Ein einzelner Wolf ist im Landkreis Osnabrück nachgewiesen worden. Eine Genanalyse und Bilder aus Fotofallen lieferten den Beweis. Bereits im Juli sei in der Gemeinde Bippen ein von dem Tier gerissener Damhirsch entdeckt worden. 

Voriger Artikel
Bahnstrecke nach Schneefall bis Sonntag gesperrt
Nächster Artikel
Til Schweiger eröffnet Flüchtlings-Kita
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bippen. Ein einzelner Wolf ist im Landkreis Osnabrück nachgewiesen worden. Eine Genanalyse und Bilder aus Fotofallen lieferten den Beweis, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" in ihrer Donnerstagsausgabe berichtete. Das Tier stamme nicht aus den bekannten Rudeln in Niedersachsen, sagte dazu Raoul Reding, Wolfbeauftragter der Landesjägerschaft in Hannover. Bereits im Juli sei in der Gemeinde Bippen ein gerissener Damhirsch entdeckt worden. "Am Tier wurden dann genetische Spuren eines Wolfes gefunden", sagte Reding. Die Ergebnisse lägen jetzt vor.

Schon im März sei ein Wolf im Landkreis Osnabrück anhand eines Fotos nachgewiesen worden. Rund 80 Wölfe lebten derzeit in Niedersachsen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Bombenentschärfung in Hildesheim

Für die Entschärfung einer 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten  10.000 Menschen in Hildesheim ihre Wohnungen verlassen.