Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Deutlich mehr Fehlalarme wegen Rauchmeldern

Feuerwehren rücken umsonst aus Deutlich mehr Fehlalarme wegen Rauchmeldern

Die Feuerwehren in Niedersachsen müssen inzwischen deutlich öfter wegen Fehlalarmen ausrücken als früher. Grund dafür sind Rauchmelder, die in Privatwohnungen auslösen, ohne dass es tatsächlich einen Brand gab. Im vergangenen Jahr gab es in Niedersachsen 11 700 Fehlalarmierungen.

Voriger Artikel
63-Jährige bei Trinkgelage in Bremen getötet
Nächster Artikel
Millionenschaden bei Brand in Kompostwerk

Rauchmelder sind in Niedersachsen Pflicht. Das führt zu mehr Fehlalarmen.

Quelle: Archiv

Hannover. Das sind knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein Großteil sei auf Rauchmelderalarme zurückzuführen, teilte das Innenministerium am Montag mit. "In vielen Häusern und Wohnungen wurden bereits 2015 Rauchmelder eingebaut, weil sie ab 2016 gesetzlich verpflichtend sind", hieß es in einer Mitteilung des Ministeriums.

Die Zahl der Einsätze stieg für die Feuerwehrleute im vergangenen Jahr auch deshalb deutlich an, weil sie Unterstützung bei der Unterbringung von Flüchtlingen leisteten und zahlreiche Unwettereinsätze zu bewältigen hatten. Zu Bränden rückten die Wehren 20 490 Mal aus, das waren 3,4 Prozent mehr Einsätze als im Vorjahr.

Mit Werbekampagnen auch über soziale Medien gelang es den Freiwilligen Feuerwehren, die Mitgliederzahlen fast stabil zu halten. Die Zahl der Frauen stieg weiter, derzeit sind 11,1 Prozent aller rund 125 000 Feuerwehrmitglieder in Niedersachsen Frauen. Die Kinder- und Jugendfeuerwehren haben mit rund 41 000 Mitgliedern mehr Nachwuchs als je zuvor.

Innenminister Boris Pistorius (SPD) kündigte an, dass das Land rund 80 Millionen Euro in die beiden Brandschutzakademien in Celle und in Loy bei Oldenburg investieren will. Dort wird zusätzliches Personal eingestellt, außerdem werden weitere Unterkünfte gebaut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Esel schützen Schafe vor Wölfen

Klaus und Claus heißen die beiden Esel, die die Schafherde von Kay Krogmann vor Wölfen schützen sollen.