Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zahl der Infektionen mit Hantavirus gestiegen
Nachrichten Der Norden Zahl der Infektionen mit Hantavirus gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 11.09.2017
Überträgt das Hantavirus: die Rötelmaus. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Übertragen würde das Virus über Speichel, Urin und Kot von infizierten Rötelmäusen. Betroffene sind meist bei der Haus- oder Gartenarbeit damit in Kontakt gekommen. Die Symptome ähneln denen einer Grippe: Es treten Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen auf. Wird das Hantavirus allerdings nicht erkannt, kann das die Nieren schädigen. Eine Impfung gegen das Virus gibt es nicht.

Mit ein paar einfachen Verhaltensmaßnahmen lässt sich die Gefahr einer Infektion aber reduzieren: Da die meisten Menschen sich mit kontaminierten Staub infizieren, sollte kein Staub aufgewirbelt werden. Auch ein Atemschutz bei Arbeiten auf dem Dachboden oder im Schuppen hilft. Außerdem sollten die Nager im direkten Wohnumfeld bekämpft werden. Die Rötelmäuse können auch dadurch fern gehalten werden, indem Lebensmittel sicher gelagert werden, sodass sie die Tiere gar nicht erst anlocken.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vielleicht ist es doch sinnvoll, etwas mehr auf sein Gewicht zu achten: Ein Arbeitgeber darf ein befristetes Arbeitsverhältnis auslaufen lassen, wenn der Arbeitnehmer stark übergewichtig ist. Dabei handelt es sich nicht um Diskriminierung im Sinne des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes (AGG).

11.09.2017

In Uelzen ist eine neue Anti-Terror-Einheit stationiert – die 50 Mitglieder soll sich um ganz Norddeutschland kümmern. Es gibt allerdings einen großen Unterschied zur GSG 9.

Gabriele Schulte 14.09.2017

Die südniedersächsische Stadt Northeim hat zum wiederholten Mal ein Problem mit ihrem Bürgermeister. Am Freitagabend stimmte eine Dreiviertelmehrheit des Stadtrates in einer Sondersitzung dafür, ein Abwahlverfahren gegen Hans-Erich Tannhäuser einzuleiten.

11.09.2017
Anzeige