Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zahl der Salafisten in Niedersachsen steigt
Nachrichten Der Norden Zahl der Salafisten in Niedersachsen steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 06.12.2015
Auslegungssache: Salafisten sehen sich als Verfechter eines aus ihrer Sicht ursprünglichen und unverfälschten Islams - mit teils radikalen Ansichten. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Der Zulauf zu der radikal-islamischen Strömung sei weiter wachsend, die Ausreisewelle nach Syrien und in den Irak lasse aber nach. Im Verfassungsschutzbericht für 2014 war von 400 Salafisten die Rede, im Jahr zuvor waren es 330. Der Salafismus in Niedersachsen sei ein flächendeckendes Phänomen, als örtliche Schwerpunkte hätten sich die größeren Städte und insbesondere Hannover, Wolfsburg/Braunschweig sowie Hildesheim/Göttingen herausgebildet.

lni

Mehr zum Thema

Was bringt zwei junge Männer aus Wolfsburg dazu, Arbeit und Familie zurückzulassen und zum IS nach Syrien aufzubrechen? Der Prozess gegen die Rückkehrer hat viel Einblick in die Struktur der Terrormiliz gegeben. Am Montag fällt das Urteil.

06.12.2015
Niedersachsen Verfassungsschutz-Präsidentin Brandenburger: - "Rechtsextreme profitieren von Grundstimmung"

Der Zuzug von Flüchtlingen gibt den Rechtsextremisten Auftrieb. Maren Brandenburger, Präsidentin des Verfassungsschutzes Niedersachsen, betont zwar, dass sich dies nicht in Mitgliederzahlen niederschlägt, sie aber von der Grundstimmung profitieren. Islamfeindlichkeit und Asyl seien nun deren zentralen Aktionsfelder.

06.10.2015

Das Verwaltungsgericht hindert einen Salafisten aus Ricklingen an der Ausreise aus Deutschland. Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes will der 22-Jährige unter einem Aliasnamen nach Afghanistan reisen, um dort terroristische Anschläge zu verüben.

Michael Zgoll 19.09.2015
Der Norden Erfassung des Deutschen Jagdverbands - Niedersachsen ist Jäger-Land

In Niedersachsen gibt es deutlich mehr Jäger als im bundesweiten Durchschnitt. Nach Angaben des Deutschen Jagdverbands (DJV) besitzt jeder 130. Niedersachse einen Jagdschein. Deutschlandweit verfügt nur einer von 216 Einwohnern über einen solchen Schein, sagte ein DJV-Sprecher in Berlin.

06.12.2015

Was bringt zwei junge Männer aus Wolfsburg dazu, Arbeit und Familie zurückzulassen und zum IS nach Syrien aufzubrechen? Der Prozess gegen die Rückkehrer hat viel Einblick in die Struktur der Terrormiliz gegeben. Am Montag fällt das Urteil.

06.12.2015

Seit Jahresanfang sind auf zwei Bahnstrecken in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen im Regionalverkehr rund 1700 Züge ausgefallen. Besonders betroffen ist der Verkehr von Rheine über Osnabrück und Hannover nach Braunschweig.

05.12.2015
Anzeige