Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zehn Schweine sterben durch umgekippten Laster
Nachrichten Der Norden Zehn Schweine sterben durch umgekippten Laster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 16.02.2016
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Schüttdorf

Die noch lebenden Tiere seien umgeladen und weiter transportiert worden. Einige Tiere mussten allerdings notgeschlachtet werden. Insgesamt war der Transporter mit 174 Schweinen beladen.

Ursache für den Unfall war ein technischer Defekt, bei dem Anhänger blockierten die Räder. Der 48 Jahre alte Fahrer des Gespanns blieb unverletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Wieda im Harz verwüsten Wildschweine Vorgärten und Spielplätze. Die Tiere sind zu einer regelrechten Plage geworden. Bürger und Landesforsten schieben sich dafür gegenseitig die Schuld zu. Es hat bisher auch nichts genutzt, dass schon 75 Wildschweine abgeschossen worden sind.

19.02.2016

In Bremen gibt es seit den Morgenstunden eine Razzia. Zuvor war ein salafistischer Verein in der Hansestadt verboten worden. Nach Angaben von Innensenator Ulrich Mäurer werden Vereinsräume und mehrere Wohnungen durchsucht.

16.02.2016

Lange Staus auf dem Weg nach Hamburg an diesem Morgen: Zwei verunglückte Sattelzüge haben den Verkehr auf der Autobahn 7 bei Seevetal am Dienstagmorgen lahmgelegt. Es dauerte Stunden, die Lastwagen zu bergen und die Straße zu reinigen.

16.02.2016
Anzeige