Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 3000 illegale Böller sichergestellt
Nachrichten Der Norden 3000 illegale Böller sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 29.12.2015
3000 illegale Böller hat der Zoll bei Helmstedt beschlagnahmt. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Helmstedt

Gegen den Fahrer sei nach der Kontrolle am Montag ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet worden. Bei der Einfuhr von illegalen Böllern und Raketen drohen im Fall von schweren Verstößen bis zu drei Jahre Haft. Illegales Feuerwerk birgt erhebliche Risiken, kann Arme und Beine abreißen oder zu schweren Verbrennungen führen, warnt der Zoll.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Holzminden, deren Leiche in einem ehemaligen Hafenbeckens am Ufer der Weser gefunden wurde, suchen die Ermittler ihren letzten Begleiter. Gefahndet werde nach einem unbekannten Mann, mit dem die Frau vor ihrem Tod unterwegs war, teilte die Polizei in Hameln am Dienstag mit.

29.12.2015

Das Familiendrama von Asendorf ist offenbar aufgeklärt. Nach Angaben der Ermittler tötete der 32-Jährige seine Mutter und zündete dann das Haus an. Er starb anschließend an einer Rauchgasvergiftung. Der Vater konnte verletzt entkommen. Das Motiv der Tat ist unklar. 

29.12.2015

Nach dem Tod eines jungen Mannes in Ostfriesland ermittelt die Polizei gegen einen 22-Jährigen wegen Unfallflucht und fahrlässiger Tötung. Das Opfer, ein 30-Jähriger aus Weener in Ostfriesland, war am Montag beim Gassigehen mit seinem Hund von einem Auto angefahren und getötet worden. Der Fahrer flüchtete, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern.

29.12.2015
Anzeige