Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Polizisten senden „Notruf“an Regierung

Zu hohe Belastung, zu wenig Personal Polizisten senden „Notruf“an Regierung

Die Personalräte der niedersächsischen Polizei schlagen Alarm. In einer Resolution, die an den Innenminister Boris Pistorius (SPD) geht, klagen sie über „unerträgliche Belastungen“, ständig steigende Anforderungen und die geforderte Übernahme neuer Aufgaben.

Voriger Artikel
Jugendherberge nimmt Flüchtlinge auf
Nächster Artikel
Schwerkrankem Autor geht es besser

Die Polizeibeamten in Niedersachsen fühlen sich von ihrer Aufgabenfülle überfordert.

Quelle: Symbolbild

Hannover . Dies führe zu einem Arbeitsdruck, der überhandnehme. „Zur Erledigung der Aufgaben fehlt Personal an allen Ecken und Enden“, heißt es in dem Notruf, der zum Ende einer Fachtagung vergangene Woche verfasst worden ist.

Ständige Überstunden und Mehrarbeit seien die Folge einer zu engen Personalplanung. Die durchschnittliche Krankenstandsquote von etwa 7 Prozent bedeute den täglichen Ausfall von etwa 1500 Polizisten in Niedersachsen, erklären die Personalräte. „Länderübergreifende Unterstützungen und Einsätze“ müssten kritisch hinterfragt werden, heißt es in der Resolution. Für zusätzliche Aufgaben benötige man zusätzliches Personal. Im Innenministerium hieß es, der Krankenstand in Niedersachsen sei niedriger als in anderen Bundesländern. Zudem habe man das „Gesundheitsmanagement“ verbessert.

Die Gewerkschaft der Polizei unterstütze den Notruf, sagte der Landesvorsitzende Dietmar Schilff. „Vor etwa zwölf Jahren haben wir einen ähnlichen Notruf abgegeben, aber kaum Reaktionen darauf erhalten. In den vergangenen Jahren hat sich an der Lage nichts verbessert. Wenn nicht gegengesteuert wird, landen wir in einer Sackgasse.“ Immerhin sollten jetzt 200 Polizeianwärter eingestellt werden - dies sei ein gutes Signal.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fahndung nach Mann

Dumm gelaufen: Ein Unbekannter hat von einer Wildbrücke bei Waake im Kreis Göttingen ein Dutzend Spezialkameras gestohlen, mit denen Forscher der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) den Wildwechsel dokumentieren wollten. Eine Kamera, die der Dieb übersah, fotografierte ihn.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.