Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Meisterhafte Vogelzucht

Kanarienvögel aus Gifhorn Meisterhafte Vogelzucht

Der Züchter Wolfgang Kasimir aus Leiferde im Landkreis Gifhorn gewinnt mit seinen Kanarienvögeln internationale Preise. Der 61-Jährige ist bereits deutscher und Weltmeister, im November will er in Frankreich mit dem Europameistertitel seine Siegesserie vollenden.

Voriger Artikel
Dialogforum zur Y-Trasse stimmt Ausbaulösung zu
Nächster Artikel
Fernfahrer bemerkt Brand und weckt Familie

„Die Frisuren sind die Kunst“: Züchter Wolfgang Kasimir mit einem Pariser Trompeter.

Quelle: Malecha

Leiferde. Es gibt kaum eine Trophäe, die er nicht hat: Kanarienvogelzüchter Wolfgang Kasimir aus Leiferde im Landkreis Gifhorn hat innerhalb von sechs Jahren 20 Titel geholt - allein in den vergangenen zwölf Monaten ist er mit seinen Vögeln zweifacher Weltmeister, zweifacher deutscher Meister und Niedersachsenmeister geworden. Jetzt will er noch im November den Europameistertitel in Frankreich holen und die Siegesserie vollenden.

Was 1982 als Hobby mit einem Vogelpaar anfing, ist mittlerweile für den 61-Jährigen zu einer Art „Extremsport“ geworden: Schon von Weitem hört man das Vogelgezwitscher, wenn man das Grundstück des Züchters betritt. Kein Wunder: Kasimir hat sich auf den Pariser Trompeter spezialisiert, der nach seinem Empfinden zu den schönsten Kanarienvögeln gehört - aber auch zu den lautesten. Der Laie mag sich beim Anblick des Trompeters eher an ein zerrupftes Huhn erinnert fühlen. „Oft wird gespottet und gefragt, ob die Vögel noch geföhnt werden oder ich da grad die Lockenwickler rausgenommen habe“, sagt Kasimir. Aber die „Frisuren“, die die Vögel an Kopf, Hals, Rücken oder Brust aufweisen, seien „doch gerade die Kunst“, sagt der Züchter. Insgesamt sieben „Frisuren“ muss eine Züchtung aufweisen, um bei den Preisrichtern auf eine hohe Punktzahl zu kommen.

Neben der „Königsklasse“, wie Kasimir den Pariser Trompeter nennt, beherbergt er in seinem Schuppen zahlreiche andere Kanarienvogelarten: vom drahtigen, nur rund zwölf Zentimeter messenden Fife Fancy bis zum Crest mit Federnest auf dem Kopf. Kasimir macht aus seinem Ehrgeiz keinen Hehl. „Ich wollte schon beim Sport immer so weit oben wie möglich mitspielen“, sagt der 61-Jährige. Das habe sich bei der Zucht dann fortgesetzt.

Bereits bei seiner ersten Schau, der Europameisterschaft 2009, holte er mit seinen Züchtungen einen zweifachen Sieg. „Die deutsche Meisterschaft hab ich mir in dem Jahr geschenkt - und bin direkt zur WM gefahren, erinnert sich der Leiferder, der hauptberuflich bei einem Sicherheitsdienst tätig ist. Bei der Weltmeisterschaft konnte er sich dann den 2. Platz sichern. Von diesem Zeitpunkt an hätten dann auch die kleinen Frotzeleien im Bekanntenkreis über sein Hobby nachgelassen.

Damit Kasimir weiter mithalten kann, investiert er nicht nur Geld, sonder auch viel Zeit. „Ich verbringe pro Woche bestimmt 20 bis 30 Stunden Minimum bei den Tieren“, sagt er. Die vielen Käfige müssen ständig gereinigt, und das spezielle Futter muss zusammengemischt und gekocht werden. Denn die Meistervögel fressen nicht einfach irgendetwas: Außer Kraft- und Körnerfutter nach Geheimrezept gibt es jeden Tag ein Gemisch aus hart gekochtem Ei, Couscous, Petersilie und Traubenzucker. „Zur Zuchtzeit bereiten wir täglich noch sechs bis acht Brokkoliköpfe vor“, sagt Kasimir. „500 Euro im Monat kosten mich die Vögel bestimmt.“

Für die Europameisterschaft im November hat Kasimir schon einige Prachtexemplare parat - darunter nicht nur Pariser Trompeter. Zeigen will er die noch nicht. „Die Konkurrenz schläft ja nicht.“

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.