Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Täter bewerfen Zugführer mit Stein

Hittfeld Täter bewerfen Zugführer mit Stein

Am Bahnhof in Hittfeld wurde ein Zugführer von drei Personen mit einem Stein beworfen, nachdem er das Trio des Zuges von Hamburg nach Bremen verwiesen hatte. Der Zugführer erlitt eine Platzwunde am Kopf, nach den Tätern fahndet die Polizei noch.

Voriger Artikel
Göttinger Hells Angels klagen gegen Verbot
Nächster Artikel
90 Kilogramm Kokain am Emder Hafen gefunden
Quelle: Symbolbild

Hittfeld. Ein Zugführer ist im Bahnhof Hittfeld von drei bislang unbekannten Tätern mit einem Steinwurf verletzt worden. Die aus zwei Männern und einer Frau bestehende Gruppe hatte sich nach Angaben eines Polizeisprechers vom Mittwoch zuvor geweigert, den von Hamburg nach Bremen fahrenden Zug zu verlassen.

Der 41 Jahre alte Lokführer setzte anschließend das Hausrecht durch und verwies die drei des Zuges, dann ging er zurück zur Lok. In diesem Moment traf ihn der Stein am Hinterkopf, die Täter flüchteten. Der 41-Jährige erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf und musste später medizinisch versorgt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und fahndet nach den Tätern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Pistorius bei einer Feuerwehrübung

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius beteiligt sich spontan an einer Brandschutzübung der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Scheuen bei Celle - und lässt sich aus einem Fenster retten.