Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zwei Blindgänger in Lüneburg gefunden
Nachrichten Der Norden Zwei Blindgänger in Lüneburg gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 12.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Lüneburg

Im Lüneburger Stadtteil Wilschenbruch sind am Montag zwei Blindgänger entdeckt worden, bei denen es sich vermutlich um Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Um die Blindgänger freilegen, entschärfen und bergen zu können, müssen Häuser und Wohnungen in einem Umkreis von jeweils 500 Metern um die Fundstellen evakuiert werden. Dies soll an diesem Mittwoch passieren, teilte die Stadtverwaltung am Montagabend mit. Die Evakuierung werde voraussichtlich in den Vormittagsstunden beginnen, um den Berufsverkehr und die Bahnpendler möglichst wenig zu beeinträchtigen.

dpa/jos

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Gefangener ist am Montagnachmittag aus der Jutizvollzugsanstalt Rosdorf bei Göttingen geflohen. Ihm gelang die Flucht bei einem begleiteten Ausgang. Die Polizei fahndet nun nach dem Verurteilten. Am Dienstagmorgen fehlt weiter jede Spur.

12.09.2017

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag- und Sonntagmorgen Federvieh von einer Weide an der Dürenkämpe in Meppen gestohlen. Sie enthaupteten zwei Gänse sowie zwei Erpel und transportierten sie ab. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

12.09.2017

Nach dem Schuss einer Polizistin auf einen bewaffneten 24-Jährigen im Hamburger Stadtteil St. Georg hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

11.09.2017