Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Elbtunnel nach schwerem Lkw-Unfall gesperrt
Nachrichten Der Norden Elbtunnel nach schwerem Lkw-Unfall gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 02.03.2016
Bei dem Zusammenstoß wurde eine Person eingeklemmt und schwer verletzt.  Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Hamburg

Im Hamburger Elbtunnel sind am Mittwochmorgen vier Lastwagen zusammengestoßen. Einer der Fahrer sei eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Retter mussten den laut Polizei 47 Jahre alten Mann mit schwerem Gerät aus seinem Klein-Lkw bergen.

Zur Galerie
Im Hamburger Elbtunnel sind zwei Lastwagen zusammengestoßen. Die Feuerwehr wollte die Fahrzeuge mit schwerem Gerät auseinanderziehen, um einen schwer verletzten Fahrer zu retten.

Der mit Farbe beladene Siebeneinhalbtonner war in Röhre eins auf einen langsam vor ihm fahrenden Lastwagen mit Anhänger aufgefahren. Durch den Aufprall seien noch zwei Sattelzüge beschädigt worden. Die Fahrer der Sattelzüge seien nur leicht verletzt worden und konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Fahrer des Lastwagens mit Anhänger erlitt leichte Verletzungen. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Für die aufwendigen Bergungsarbeiten wurde die Röhre eins für mehrere Stunden komplett gesperrt. Es mussten die Wracks und Farbe beseitigt sowie die Ladung aus dem zerstörten Anhänger abtransportiert werden. Die Röhre zwei konnte nach vorübergehender Sperrung am Vormittag wieder freigegeben werden. Der Verkehr in Richtung Norden hatte sich nach Angaben der Verkehrsleitzentrale zeitweise auf zehn Kilometer bis zum Dreieck Hamburg Südwest zurückgestaut.

Lkw-Brand im Dezember 2015 

Im Dezember hatte ein Lkw-Unfall im Elbtunnel zu einem 50 Kilometer langen Stau geführt. Der Sattelschlepper ging in Flammen auf. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten.

Zur Galerie
Fast 50 Kilometer Stau hat ein brennender Sattelschlepper im Hamburger Elbtunnel verursacht. In der Röhre Richtung Norden war die Fahrerkabine des Lkw in Flammen aufgegangen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Daraufhin wurde der Elbtunnel - mitten im Berufsverkehr - in beiden Richtungen gesperrt.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der von Senioren verursachten schweren Verkehrsunfälle mit Personenschäden in Niedersachsen steigt. Gemessen am Anteil der über 65-Jährigen an der Gesamtbevölkerung liegt sie allerdings weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt. Das geht aus einer Erhebung des Landesamtes für Statistik hervor.

02.03.2016

Zum Ende der Osterferien könnte diese Autobahnsperrung für Chaos auf den Straßen sorgen: Von 20 Uhr bis Sonntagmorgen ist die Autobahn 7 zwischen Derneburg und Bockenem (Kreis Hildesheim) gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten. Auch die A39 bei Baddeckenstedt ist betroffen.

01.04.2016

Die Bundeswehr bildet derzeit in Munster (Heidekreis) 28 kurdische Offiziere für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Nordirak aus. Im Vordergrund steht dabei die Aufklärung gegnerischer Einheiten mit einfachsten technischen Hilfsmitteln.

04.03.2016
Anzeige