Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zwei lebensgefährlich Verletzte bei Unfall
Nachrichten Der Norden Zwei lebensgefährlich Verletzte bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 15.02.2016
Rettungskräfte sichern die Unfallstelle auf der B 213. Quelle: Andre van Elten/dpa
Anzeige
Wildeshausen

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der 23 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters bei schneeglatter Fahrbahn in der Nähe von Großenkneten ins Schleudern. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Taxi aus Vechta zusammen. Die beiden Insassen des Taxis wurden im Fahrzeug eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt. Sie wurden mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Transporters, der allein im Fahrzeug war, wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße bei Großenkneten wurde voll gesperrt. Die Polizei geht davon aus, dass die Sperrung ab 10.30 Uhr aufgehoben wird. Nach ersten Schätzungen entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden von rund 50.000 Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Organisierte Banden lassen die Zahl der Einbrüche in Niedersachsen wieder ansteigen. Die Polizei setzt auf Prävention und Fahndung. Aber auch die Investition in Einbruchsschutz lohnt sich, meint der Innenminister. 40 Prozent der Einbruchsversuche nämlich scheitern.

15.02.2016

Fast drei Viertel aller Anzeigen zu Verkehrsdelikten im Landkreis Osterode, die sich nicht um Tempoverstöße oder rote Ampeln drehen, kommen von einem als "Knöllchen-Horst" bekannten Frührentner: 14,7 Anzeigen hat Horst Nilges damit pro Tag gestellt.

15.02.2016

Ein Niedersachse hat am Wochenende 9,6 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Gemeinsam mit einem anderen Spieler aus Baden-Württemberg knackte der 66-Jährige am Sonnabend den Jackpot von mehr als 19 Millionen Euro.

15.02.2016
Anzeige