Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vogelpark Walsrode an spanischen Parkbetreiber verkauft
Nachrichten Der Norden Vogelpark Walsrode an spanischen Parkbetreiber verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 31.01.2019
Flugschau im Vogelpark Walsrode. Quelle: Holger Hollemann/dpa-
Walsrode

Der Weltvogelpark Walsrode ist an die spanische Freizeitpark-Gruppe Parques Reunidos verkauft worden. Der Vertrag sei in dieser Woche unterzeichnet worden, sagte ein Sprecher des Parks am Donnerstag. Zum Kaufpreis machte er keine Angaben. Die Mitarbeiter sollen alle übernommen werden. Der Vertrag trete Ende Januar in Kraft.

Die Parques Reunidos Group übernahm unlängst auch das Freizeit-Resort „Tropical Islands“ südlich von Berlin. Nach Unternehmensangaben betreibt Parques Reunidos weltweit insgesamt mehr als 60 Zoos und Freizeit-Parks. Mit mehr als 4000 Vögeln und 650 Arten gehört die Walsroder Anlage zu den artenreichsten Zoos der Welt. Bislang war sie im Besitz des belgischen Unternehmens Floralux.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 47-jähriger Mann muss sich derzeit vor dem Landgericht Göttingen verantworten, weil er 2017 seine Mutter umgebracht und in einem Blumenkübel einbetoniert haben soll. Nun sagte seine Freundin aus Hannover aus, mit der er zusammenlebte.

31.01.2019
Niedersachsen Anti-Rechts-Bündnis nur geduldet - Celle – Insel der Seligen?

Die Proklamation eines Bündnisses von Kulturschaffenden gegen Rechts sorgt für Ärger. Der Celler Landrat ist verstimmt über die Proklamation im Schloss,

03.02.2019

Als Talentscout arbeitete Peter Braund mit Größen wie Sir Alex Ferguson, seit Jahren reist er für Fußballvereine quer durch Europa. Nun will der Brite Braund vor dem Brexit last minute Deutscher werden. Doch den deutschen Pass erhalten, das ist gar nicht einfach.

31.01.2019