Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Widerspenstige Wellensittiche greifen Polizisten an
Nachrichten Der Norden Widerspenstige Wellensittiche greifen Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 23.07.2018
Zwei Wellensittiche haben in Braunschweig Polizisten attackiert. Quelle: Andrea Warnecke/dpa
Anzeige
Braunschweig

Die Liste der Vergehen ist lang und klingt nach einer miesen Tat: Versuchte Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Nichtbeachtung von Weisungen sowie Zeichen. Bei den Tätern handelt es sich aber nicht um maskierte Räuber auf Diebestour, sondern um zwei Wellensittiche. Sie leisteten in Braunschweig nach Angaben der Polizei derart heftigen Widerstand, dass diese den tierischen Einsatz wahrscheinlich nicht so schnell vergessen werden.

Eine Funkstreife war am Wochenende in die Wohnung eines 27-jährigen Mannes gerufen worden. Der klagte, dass sich in seinem Haus zwei „unberechtigt frei fliegende Wellensittiche“ – so heißt es in der Mitteilung der Polizei – aufhielten. Eigentlich kein Einsatz, vor dem man sich fürchten müsste.

Vögel kommen ins Tierheim

Doch diese Wellensittiche waren besonders starrsinnig – und „gewalttätig“. Als die Beamten die Vögel einfangen wollten, wehrten sie sich heftig mit Beiß- und Kratzversuchen gegen die „Ingewahrsamnahme“. Den Beamten gelang es aber schließlich doch, die Wellensittiche zu „überwältigen“, wie die Polizei weiter schreibt.

Wem die Tiere gehören, ist bislang unbekannt. Die malträtierten Beamten brachten die widerspenstigen Vögel später in ein Tierheim. Dort würden sie nun auf das Ergebnis der Ermittlungen wegen ihrer zahlreichen Vergehen warten – die Liste ist, wie gesagt, lang.

Von sp/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Niedersachsen haben am Wochenende Lotto-Jackpots geknackt und dürfen sich nun über Millionen-Gewinne freuen. Ein Glückspilz aus Diepholz hat seinen 8,4-Millionen-Gewinn aber noch nicht abgeholt.

23.07.2018

Für die Einsatzkräfte ist es trauriger Alltag: Immer wieder kracht es auf der A2, meistens sind Lkw beteiligt. Ein Unfallforscher sieht die Landesregierung am Zug. Was ist zu tun?

23.07.2018

Bei einem Großbrand in Loxstedt ist eine Lagerhalle ausgebrannt. Die Flammen griffen auf ein anliegendes Wohnhaus über und verursachten einen Schaden von über einer Million Euro.

23.07.2018
Anzeige