Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Klimaanlage im Bus fällt aus – Jugendliche kollabieren
Nachrichten Der Norden Klimaanlage im Bus fällt aus – Jugendliche kollabieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 31.07.2018
Großeinsatz für die Rettungskräfte bei Wildeshausen: In einem Reisebus war die Klimaanlage ausgefallen, viele Jugendliche kollabierten darafhin. Quelle: TeleNewsNetwork/dpa
Anzeige
Wildeshausen

Nach dem Ausfall einer Klimaanlage in einem Reisebus auf der Autobahn 1 sind zehn der kollabierten Kinder in ein Krankenhaus gebracht worden. Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr Oldenburg am Dienstag mit. Bei den in die Klinik transportierten Teilnehmern des Tagesausflugs in einen Vergnügungspark habe es sich um Elf- und Zwölfjährige gehandelt.

20 Jugendliche hatten Kreislaufprobleme

Die Reisegruppe mit insgesamt mehr als 120 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren war am Montagabend in der Nähe von Wildeshausen (Kreis Oldenburg) unterwegs, als in dem Bus die Klimaanlage ausfiel. Der Bus musste daraufhin auf einem Rastplatz anhalten, die Feuerwehr wurde alarmiert. Rund 60 Einsatzkräfte seien mit insgesamt etwa 25 Fahrzeugen an dem Großeinsatz beteiligt gewesen, sagte der Sprecher. 126 Menschen wurden betreut.

Nach Angaben der Polizei vom Montag hatten zunächst etwa 20 Insassen aufgrund der Hitze mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die alarmierten Rettungskräfte brachten dann zehn in ein Krankenhaus nach Oldenburg. Laut Feuerwehr war die Gruppe mit einem Doppeldeckerbus und zwei Transportern auf dem Rückweg von einem Tagesausflug in ein Zeltlager.

Von RND/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Jahr muss in Bremen jede Leiche extra auf Straftaten untersucht werden. Entdeckt haben die Experten bisher – nichts.

30.07.2018

Knapp die Hälfte aller Personen, die bei niedersächsischen Schuldnerberatungsstellen Hilfe gesucht haben, stehen bei ihren Telekommunikationsanbietern in der Kreide.

30.07.2018

Gegen sie lagen mehrere Haftbefehle vor, das Auto war nicht zugelassen und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs: Die Polizei hat in Hameln zwei „Reichsbürger“ festgenommen – nach einigem Widerstand.

30.07.2018
Anzeige