Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ausstellungen
Pierre Huyghes Ausstellung "Orphan Patterns"
Licht-Spiele: In der Fliegeninstallation von Pierre Huyghe spielen zwei Darsteller mit einem Bernsteinwürfel.

Er pulverisiert Museen, lässt Fliegen fliegen und fragt nach der Ewigkeit: Die Ausstellung "Orphan Patterns" von Schwitters-Preisträger Pierre Huyghe im Sprengel-Museum wirkt auf manchen Besucher vielleicht provokant – dabei ist das gar nicht die Absicht des Künstlers.

mehr
"Den Bogen weiter spannen"
Direktorin Gisela Vetter-Liebenow mit der Kreidelithografie „Das Volk beurteilt die Schläge“ von Honoré Daumier.

Mit Komik und Satire, Frankreich und Leibniz, Fix und Foxi will Gisela Vetter-Liebenow, die Direktorin des Wilhelm-Busch-Museums, für 2016 mehr Besucher anlocken. Im letzten Jahr besuchten 50.000 Menschen das Museum, 90.000 sahen die Online-Ausstellung zu „Charlie Hebdo“. 

mehr
Lichtkunst in Celle
Foto: Erleuchtung auf dem Weg: Die LED-Installation „Lichtspieltheater“ an der Celler Bahnhofsunterführung von Vollrad Kutscher.

Alles ist erleuchtet. Wer hier die Unterführung unter den Gleisen nimmt oder sich auf eine Bank im Bahnhof setzt, erlebt Erhellendes. So geht es in Celle zu, der einzigen deutschen Stadt mit einem Kunstkonzept für den Bahnhof, mit einem 24-Stunden-Kunstmuseum und einem Kunstinitiator, der vor allem auf Ideen setzt.

mehr
Totenmaske von Tutanchamun
Foto: Die berühmte goldene Totenmaske des Pharaos Tutanchamun ist wieder öffentlich in Kairo zu sehen.

Tutanchamuns Totenmaske gehört zu den größten Schätzen des Ägyptischen Museums in Kairo. Doch Putzkräfte trennten versehentlich ihren Bart ab. Bei der Reparatur half ein altbekannter Klebstoff.

mehr
Mehr als 40 Millionen
Foto: Das Scuderie del Quirinale in Rom.

Die Besucherzahl aus dem Vorjahr wurde bereits Ende November übertroffen. Der Kulturminister sieht die staatlichen Investitionen bestätigt.

mehr
Solingen
Foto: Im Kunstmuseum in Solingen ist auch das Zentrum für verfolgte Künste untergebracht.

Wer kennt noch Oscar Zügel, Eric Isenburger oder Milly Steger? Diese Künstler wurden von den Nationalsozialisten verfolgt oder geächtet und sind heute weitgehend unbekannt. Ein bundesweit einmaliges Zentrum in Solingen arbeitet für das Erinnern.

mehr
Blick in die Depots
Martin Schmidt, Vizedirektor des Landesmuseums Hannover, im Kupferstichkabinett, wo 20 000 Zeichnungen und Drucke aufbewahrt werden.

Niedersachsens Museen sind wie Eisberge: Nur einen kleinen Teil ihrer Schätze kann man in den Ausstellungsräumen sehen, zwischen 75 und 95 Prozent sind dagegen für die Öffentlichkeit unsichtbar, sie lagern in Depots.

mehr
Verona
Foto: Eines der 15 gestohlenen Gemälde aus dem Museum in Verona.

Die Täter wussten genau, was sie wollten, als sie das Museum in Verona heimsuchten. Sie kamen kurz vor Feierabend und gingen sehr gezielt vor.

mehr
Pur auf der Gilde Parkbühne

Pur auf der Gilde Parkbühne.