22°/ 9° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Ausstellungen
Eröffnung in Berlin
In Berlin wurde die mit Spannung erwartete Ausstellung des chinesischen Künstlers Ai Weiwei eröffnet.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) eröffnet am Mittwoch, 19 Uhr, in Berlin die mit Spannung erwartete Ausstellung des chinesischen Künstlers Ai Weiwei. Der 56-Jährige darf wegen seiner Kritik an der chinesischen Regierung nicht selbst nach Deutschland kommen.

mehr
Ai Weiwei stellt in Berlin aus
Foto: Auf den Tag genau drei Jahre nach Ai Weiweis Festnahme 2011 wird die Ausstellung "Evidence" am 3. April eröffnet.

Handschellen aus Jade, Überwachungskameras aus Marmor und eine begehbare Gefängniszelle: In seiner bislang größten Ausstellung verarbeitet Ai Weiwei seine Erfahrung mit der Macht. Am Freitag besucht Xi Jinping Berlin. Der in China festsitzende Künstler fordert den chinesischen Staat- und Parteichef auf, seine Ausstellung zu besuchen.

mehr
David Bowie-Ausstellung
Wilde Jungs: David Bowie und William Burroughs.

Schon die Ankündigung einer Ausstellung über David Bowie lässt ganz Berlin vibrieren. Der Server zum Vorverkauf brach unter dem Andrang der Fans erst einmal für einige Stunden zusammen. Zwei Jahre lebte Bowie in der Grenzstadt - und schrieb dort Musikgeschichte

mehr
Lumix-Festival 2014
Foto: Schlafen in Reih’ und Glied: US-Soldaten im Afghanistan-Einsatz, fotografiert von Ryan Spencer Reed.

Leistungsschau des Bildjournalismus: Die Wettbewerbsbeiträge für das Lumix-Festival 2014 stehen fest. In diesem Jahr gibt es wieder eine Rekordbeteiligung: Rund 1200 Bildjournalisten aus der ganzen Welt haben sich beworben.

mehr
Bill Cunningham Ausstellung
Das Foto „Editta Sherman on the Train to the Brooklyn Botanic Garden“ von Bill Cunningham.

Niemand kennt den New Yorker Streetstyle so gut wie Bill Cunningham. Seit mehr als 60 Jahren fotografiert der wohl wichtigste Fotograf der Stadt Menschen und Stars auf den Straßen der Metropole. Zum 85. Geburtstag bekommt er jetzt eine eigene Ausstellung.

mehr
Galerist Robert Drees im Interview
Foto: Der Galerist Robert Drees bezeichnet sich als „begeisterten Wahl-Hannoveraner“.

Der hannoversche Galerist Robert Drees spricht im HAZ-Interview mit unserem Kulturredakteur Daniel Alexander Schacht über Kunstmessen, die hiesige Szene und die Wichtigkeit eines neuen Kunststudienganges.

mehr
Erste Solo-Ausstellung
Foto: Werke des 2010 gestorbenen Künstlers Christoph Schlingensief werden erstmals in einer Einzel-Ausstellung in den USA gezeigt.

Rund vier Jahre ist es her, dass der radikale Künstler Christoph Schlingensief an Lungenkrebs starb. Posthum richtet ihm sein Weggefährte Klaus Biesenbach, Leiter des PS1-Museums in New York, jetzt seine erste Solo-Schau in den USA aus.

mehr
Anzeige
Luzerner „Tatort“: Zwischen zwei Welten

Im Schweizer „Tatort“ ermitteln Reto Flückiger und Liz Ritschard im Mordfall der Donna Müller. Er führt sie zu den drei Kindern der Verstorbenen, die von drei verschiedenen Vätern stammen und geprägt sind von Sorgerechtsstreitigkeiten und den Selbstfindungsprozessen der Erwachsenen.

Anzeige
Filmkritik zu „Transcendence“
In „Transcendence“ ist Johnny Depp als Flachbildschirm zu sehen.

Der Thriller „Transcendence“ wagt einen Blick in die menschliche Zukunft: Die Wissenschaftlerin Evelyn verliebt sich in die digitale Reinkarnation ihres verstorbenen Ehemannes. In „Transcendence“ ist Johnny Depp als Flachbildschirm zu sehen. mehrKostenpflichtiger Inhalt