Volltextsuche über das Angebot:

14°/ 2° Regenschauer

Navigation:
Suhrkamp-Chefin will Gerichtstermine aussetzen

Gesellschafterstreit Suhrkamp-Chefin will Gerichtstermine aussetzen

Bewegung im Gesellschafterstreit bei Suhrkamp? Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz strebt vermittelnde Gespräche an.

Voriger Artikel
Neues Buch von Christoph Ransmayr erschienen
Nächster Artikel
Der neue Hannah-Arendt-Stipendiat Christopher Mlalazi

Die Surkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz will für die Suche nach einer Lösung im Gesellschafterstreit anstehende Gerichtsverfahren vorerst auf Eis legen.

Quelle: dpa

Berlin. Suhrkamp-Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz will für die Suche nach einer Lösung im Gesellschafterstreit anstehende Gerichtsverfahren vorerst auf Eis legen.

„An einem Kompromiss muss gemeinsam gearbeitet werden, und deshalb haben die Gesellschafter nun auch gemeinsam vermittelnde Gespräche ins Auge gefasst“, sagte die Verlegerin der Wochenzeitung „Die Zeit“. Ihre Seite habe daher vorgeschlagen, anstehende Gerichtsverfahren „vorerst auszusetzen, um diesen Gesprächen den nötigen Raum zu geben“.

Unseld-Berkéwicz, die 61 Prozent am Verlag hält, ist mit dem Miteigentümer Hans Barlach (39 Prozent) in mehrere Prozesse verwickelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Buchbesprechung
Christa Wolf (r) auf der legendären Ostberliner Kundgebung am 4. November 1989.

Das Ende einer Epoche: Eine Reihe von Autoren, Übersetzern und Weggefährten beschreiben Leben und Werk der bedeutenden deutschen Schriftstellerin Christa Wolf.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Bücher
Raten Sie mit: Aus welchem Buch stammt dieser erste Satz?

Das HAZ.de-Bücherrätsel: Testen Sie Ihr Literaturwissen und erraten Sie, aus welchen Büchern die folgenden Anfänge stammen.

Subway to Sally tritt im Pavillon auf

Die Potsdamer Mittelalter-Rocker Subway to Sally haben im Pavillon Hannover ihre Fans unterhalten.

Anzeige