26°/ 16° heiter

Navigation:
„Feuerwerk am helllichten Tage“
Vorsicht vor dieser Frau: Trotz aller Warnungen verliebt sich Zhang Zili (Liao Fan) in die geheimnisvolle Wu Zhizheng (Kwai Lun-Mei).

Leichenteile auf dem Kohleförderband, Leichenteile in der Nudelsuppe, ein toter Polizist, malträtiert von Schlittschuhkufen: Der chinesische Regisseur Diao Yinan mag‘s blutig in „Feuerwerk am helllichten Tage“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
„Wacken 3D“ im Kino
Handarbeit: Surfen in Wacken.

Aufwärmprogramm: Der Film „Wacken 3D“ wirft eine Woche vor dem diesjährigen Start einen Blick auf das weltgrößte Metalfestival in Wacken.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
US-Schauspieler

Als tollpatschiger Ermittler „Detektiv Rockford“ wurde er berühmt, als Spieler „Maverick“ war er ein TV-Westernheld: Der US-Schauspieler James Garner ist mit 86 gestorben.

mehr
Kritik zu „Transformers: Ära des Untergangs“
Foto: Diesmal darf Mark Wahlberg die Welt retten.

Michael Bay setzt auf das bewährte „Transformers“-Erfolgsrezept. Auch im vierten Teil der Robotersaga kracht und knallt es, bis die Schauplätze in Schutt versinken. Mark Wahlberg löst Shia LaBeouf als Weltenretter ab. Der Film läuft seit dem 17. Juli im Kino.

mehr
Neu im Kino
Foto: Wie sind die denn drauf? Die Alten (Michael Wittenborn, Gisela Schneeberge, Heiner Lauterbach, v. l.) staunen darüber, wie spießig und langweilig die jungen Leute von heute sind.

Zwist zwischen den Generationen: Regisseur Ralf Westhoff konfrontiert in der Komödie „Wir sind die Neuen“ eine Sponti-Gang der Alt-68er mit auf Karriere getrimmten Mittzwanzigern.

mehr
Hollywood-Studio
Foto: Die Bostoner Polizei bei einer Gedenkveranstaltung ein Jahr nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon.

Ein gutes Jahr nach dem tödlichen Bombenanschlag auf den Bostoner Marathon greift Hollywood die Geschichte eines Opfers für einen Spielfilm auf. Als Vorlage dient das Buch „Stronger“, in dem der Überlebende Jeff Bauman über seine Erlebnisse geschrieben hat.

mehr
Filmkritik zu „Tammy – Voll abgefahren“
Foto: Roadtrip mit der Oma: Tammy (Melissa McCarthy, links) und Pearl (Susan Sarandon).

Ohne Job, Kerl und Auto begibt sich die übergewichtige Tammy mit ihrer trinkfreudigen Großmutter auf einen Roadtrip. Melissa McCarthy und Susan Sarandon spielen die Hauptrollen in dem Regiedebüt von McCarthys Ehemann Ben Falcone.

mehr
Neu im Kino
Den Koffer hat er schon gepackt: T. S. Spivet (Kyle Catlett) bricht auf zu einer abenteuerlichen Reise.Foto: DCM

Jean-Pierre Jeunet hat sich den Roman „Die Karte meiner Träume“ von Reif Larsen vorgenommen. Es hätte sich kaum ein besserer Regisseur für diesen Stoff finden lassen. Die Detailverliebtheit des Buches transportiert Jeunet unaufdringlich, aber effektvoll ins Kino.

mehr
Anzeige
Szenenbilder aus dem Film „Die zwei Gesichter des Januars“

Der Drehbuchautor Hossein Amini legt mit der Highsmith-Adaption „Die zwei Gesichter des Januars“ sein Regiedebüt vor.

Anzeige
Raten Sie die Filmzitate

Laie, Filmfan oder Kenner? Testen Sie hier Ihr Kinowissen. Unter dem Foto eines Schauspielers steht ein Zitat, das dieser in einem seiner Filme gesagt hat. Aber in welchem? Die Auflösung finden Sie jeweils unter dem nächsten Bild.

Martin Dehning zum 30. Geburtstag des Nomos-Quartetts
Martin Dehning und das Nomos-Quartett.

„Die Musik von heute liegt uns sehr am Herzen“ - nicht nur deshalb lohnt sich das genaue Zuhören beim Nomos-Quartett. Seit 30 Jahren macht das Streichquartett gemeinsam Musik. Martin Dehning über besondere Markenzeichen, ruhiges Zuhören und neue Perspektiven. mehrKostenpflichtiger Inhalt