Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Warum Jack White Smartphones auf Konzerten verbietet
Nachrichten Kultur Warum Jack White Smartphones auf Konzerten verbietet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 12.10.2018
Fans fotografieren mit ihrem Smartphone (Handy). Quelle: Frank Wilde
Berlin

Normalerweise dauert es nicht lange, bis Smartphone-Mitschnitte von Konzerten auf Youtube und in sozialen Netzwerken zu sehen sind. Nicht so beim US-Bluesrocker Jack White (The White Stripes). Mit einer in Deutschland bisher ungewöhnlichen Maßnahme will der 43-Jährige verhindern, dass während seiner Konzerte in Berlin, München und Dortmund am Wochenende gefilmt und fotografiert wird: Besucher müssen ihre Smartphones am Eingang in spezielle Taschen der US-Firma Yondr stecken, die sich magnetisch verschließen. „Phone free Show“ steht sogar auf den Tickets. Wer während des Konzerts dringend telefonieren muss, kann das außerhalb des Saals tun.

Der Sänger und Gitarrist erklärte die Maßnahme in einem Interview so: „Ich gehe ohne Setlist auf die Bühne und bin deswegen auf die Reaktionen des Publikums angewiesen. Wenn die Leute mit ihren Handys beschäftigt sind, geht das nicht.“ Auf vorherigen Tourneen hatte White vor Konzertbeginn gebeten, die Handys in den Taschen zu lassen. „Das hat nur dazu geführt, dass das Publikum heimlich herumgetippt hat.“

Wer Fotos von den Jack-White-Konzerten haben möchte, findet sie auf der Internetseite des Musikers: Auf jeder Show sind Profis vor Ort, die die Bilder im Anschluss zur Verfügung stellen –kostenlos und ruckelfrei.

Von Manuel Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Joseph-Joachim-Violinwettbewerb - Eröffnung mit Preisträger Sergei Dogadin

Auf der Suche nach der Seele im Zirkusgaul: Preisträger Sergei Dogadin eröffnet im Großen Sendesaal des NDR den 10. Joseph-Joachim-Violinwettbewerb mit Paganini.

12.10.2018

Die Komödie im Theater am Aegi eröffnet die neue Spielzeit mit Manon Straché in „Schmetterlinge sind frei“ von Leonard Gershe. Der Applaus am Ende war nur kurz.

15.10.2018

Mit dem Start der Jazz-Woche in Hannover wurde erstmalig ein Konzept für das House of Music vorgestellt. Profi-Musiker sollen dort unter anderem Übungsräume erhalten . Oberbürgermeister Schostok sagte Hilfe zu – und nannte sogar ein Wunschdatum für die Fertigstellung.

11.10.2018