18°/ 4° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Justin Timberlake will wieder singen
Mehr aus Musik

Comeback Justin Timberlake will wieder singen

Überraschung: Justin Timberlake macht wieder Musik. Noch in diesem Jahr soll sein neues Album herauskommen, die erste Single ist schon im Internet. Und prominente Unterstützung hat er sich auch geholt.

Voriger Artikel
Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl stellt neue Supergroup vor
Nächster Artikel
Rücktritt vom Rücktritt: Die Scorpions wollen weitermachen

Justin Timberlake will noch in diesem Jahr ein neues Album auf den Markt bringen.

Quelle: dpa

Los Angeles. Justin Timberlake (31) wird dieses Jahr überraschend ein neues Album herausbringen und hat schon einen neuen Song ins Internet gestellt. Das teilte der Sänger am Montag in einem Offenen Brief auf seiner Webseite mit. Timberlakes neues Album soll „The 20/20 Experience“ heißen und wäre das erste seit 2006. Das Lied „Suit & Tie“, das Fans seit Montag online herunterladen können, nahm Timberlake gemeinsam mit Rapper Jay-Z auf.

Im Juni habe er im Stillen angefangen, an der neuen Musik zu arbeiten, schrieb Timberlake. „Ich bin einfach ins Studio gegangen und hab begonnen, mit einigen Sounds und Songs herumzuspielen“, schrieb der US-amerikanische Popmusiker. „Es war wahrscheinlich die beste Zeit, die ich während meiner Karriere hatte.“ Das Ergebnis sei inspiriert von der Musik, mit der er aufgewachsen sei - gemischt mit aktuellen Einflüssen, die ihm begegnet seien.

Timberlake war mit der Boygroup 'NSync berühmt geworden. Später machte er auch als Solo-Musiker Karriere. In den vergangenen sieben Jahren hatte sich der Künstler auf seine Karriere als Schauspieler konzentriert. Außerdem arbeitete er als Designer. 2012 lief es nicht nur im Studio gut für ihn: Im Oktober heiratete „JT“ seine Freundin Jessica Biel.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
Kaiser Chiefs im Capitol

Mit dem Song „Ruby“ schafften die Kaiser Chiefs 2007 in Deutschland den Durchbruch, jetzt haben sich die britischen Indie-Rocker zurück gemeldet. Am Sonntag traten sie im Capitol auf und stellen ihr neues Album „Education, Education, Education & War“ vor.

Anzeige
„The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“
Nachdenklich: Auch einem Superhelden wie Spider-Man alias Peter Parker fehlt manchmal der rechte Schwung.

Der neue Spider-Man ist auch bei seinem zweiten Kinoauftritt ein lockerer Typ, für Romantik ausgesprochen empfänglich. Er küsst sein Mädchen hoch über der glitzernden Stadt, notfalls aber auch im Sanitärbereich. Aber, ach, Traumata vielerlei Art quälen ihn noch mehr als frühere Vertreter seiner einzigartigen Spinnen-Art. mehrKostenpflichtiger Inhalt