20°/ 14° wolkig

Navigation:
Rea Garvey feiert mit Fans in Hannover
Mehr aus Musik

Ausverkauftes Capitol Rea Garvey feiert mit Fans in Hannover

"Ick steh hier unter ein anderer Pfanne." Was? "Fanne? Heißt das so?" Äh... "Okay, under a different flag" – Willkommen zum Spracheraten mit Rea Garvey - ausverkauftes Capitol, beste Laune und ein schwungvoller Musik-Plaudermix mit dem irischstämmigen Sänger und seiner Band.

Voriger Artikel
Tocotronic feiert 20-jähriges Bandbestehen mit neuem Album
Nächster Artikel
Matthias Reim meldet sich zurück

Souverän im Umgang mit den Fans: Rea Garvey bei seinem Konzert im Capitol.

Quelle: Becker

Hannover. Reamonn, seine frühere Truppe, hat der Solokarriere Platz gemacht, und seit er in der "Voice of Germany"-Jury sitzt, ist er nicht mehr nur der grundehrliche Herzblutmusiker, sondern Popstar.

Er erklärt das alles auf der Bühne, das mit Reamonn ("Viel zu verdanken"), das mit der Jury ("Ich wollte das"), das mit seiner Frau ("Wir sind 13 Jahre zusammen, und wir haben immer gewartet, wann sind es zehn Jahre, und dann hast du es verpasst") und, ja, die Geschichte mit Chris Rea, mit dem ihn ein Casting-Kandidat verwechselt hat ("Wir sehen uns gar nicht ähnlich").

Garvey hat mittlerweile ein ansehnliches Hitlager, aus dem er zehren kann - und das im Wechsel mit neuen Songs im Capitol auch tut. Dann erzählt er, der Kumpeltyp, wieder ziemlich lustig von seinen Joggingrunden um den Maschsee oder bittet Kollegin Stefanie Heinzmann zum Duett, was ganz besonders ihren Schweizer Landsmann und 96-Verteidiger Mario Eggimann freut.

Garvey, für alle hier Rea und bekennder Hannover-Freund, sagt Sätze wie: "Ich weiß, dass es heiß hier ist. Ich weiß, dass es eng hier ist. Aber ich weiß auch, dass es geil hier ist." Er sagt es mit diesem John-F.-Kennedy-Pathos, und es ist NATÜRLICH Publikumsfutter. Er weiß halt, wie es geht.

Aber so viel muss er gar nicht machen. Man mag sich einfach. Die Leute im Capitol schließen ihn in seine Arme und feiern eine schöne Party. Mit Musik. Und Rea. Und alles unter der gleichen Pfanne.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
NDR-Radiophilharmonie mit neuem Chefdirigent

Mit einer öffentlichen Probe präsentiert sich der neue Chefdirigent der Radiophilharmonie, Andrew Manze, im Großen NDR-Sendesaal zum ersten Mal dem hannoverschen Publikum.

Anzeige
Dwayne „The Rock“ Johnson als „Hercules“
Foto: Mal Keule, mal Schwert: Dwayne „The Rock“ Johnson als muskelbepackter Halbgott.

Zeus-Sohn Herkules musste schon für zig Hollywoodfilme herhalten. Halb Mensch, halb Gott gibt es ihn in diesem Jahr gleich doppelt im Kino. Nach „Legend of Hercules“ mit Kellan Lutz zeigt nun Dwayne Johnson in dem Action-Spektakel „Hercules“ seine Muskeln. mehr