Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Abschied von Keyboard-Legende Keith Emerson

Tod mit 71 Jahren Abschied von Keyboard-Legende Keith Emerson

Der Rolling Stone bezeichnet ihn als "einen der besten Keyboarder des Rock'n'roll": In der Nacht zu Freitag ist Keith Emerson, Mitbegründer der Progressive-Rockband Emerson, Lake & Palmer, im Alter von 71 Jahren gestorben. Zur Todesursache gab es zunächst keine Angaben.

Voriger Artikel
Jubel-Jubiläum mit den Prinzen
Nächster Artikel
Scorpions starten Deutschland-Tournee

Der englische Keyboarder Keith Emerson war im März 2010 zu Gast bei der Frankfurter Musikmesse. Dort wurde er als "innovativer Künstler, der die Grenzen seine Genres durchbrochen hat", mit dem Musikpreis ausgezeichnet.

Quelle: Frank Rumpenhorst dpa/lhe

Los Angeles. Die britische Keyboard-Legende Keith Emerson,  Mitbegründer der Rockband Emerson, Lake and Palmer, ist tot. Wie die Band am Freitag auf ihrer Facebookseite mitteilte, starb der Musiker in der Nacht zum Freitag in seinem Haus im kalifornischen Santa Monica. Nach Angaben der BBC bestätigte ein früherer Bandkollege den Tod. Emerson wurde 71 Jahre alt.

Zur Todesursache gab es zunächst keine Angaben. Die 1970 gegründete Formation Emerson, Lake and Palmer (ELP) veröffentlichte zahlreiche Platin-Alben. "Lucky Man" ist einer ihrer bekanntesten Hits. Nach der Auflösung 1978 hatten sich die Musiker in den 1990er Jahren wiedervereint. Seit 2004 hatte Emerson seine eigene Gruppe, die Keith Emerson Band. Er machte sich auch als Solokünstler am Synthesizer sowie mit mehreren Klavierwerken und Filmmusik einen Namen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Musik
Pur auf der Gilde Parkbühne

Pur auf der Gilde Parkbühne.