26°/ 16° heiter

Navigation:
Podcast: Das Ding
Der erste Irish Pub zum Aufpusten

Es gibt Länder, die haben einfach keinen guten Leumund. Niemand außerhalb von Afghanistan oder Turkmenistan zum Beispiel möchte Afghane oder Turkmene sein. Auf solche Staaten blickt die ignorante Weltgemeinschaft wie Berlin auf Hannover, Hannover auf Bielefeld, Bielefeld auf Paderborn und Paderborn auf Altenböddeken: ...

mehr
Job für tote Pelztiere

Huch! Jetzt ist es wieder so kalt draußen. Die Damen frieren, die Herren mühen sich, Abhilfe zu schaffen. Hände werden gewärmt, Gliedmaßen werden geknetet, Matratzen werden auf die Winterseite gedreht, Tee und Suppe werden gekocht. Wie kommt das nur, dass Mädchen immer frieren? ...

mehr
Nicht ohne „Pleks"

Zu den existenziellen Fragen meiner Adoleszenz als Waldorfschüler gehörte nicht nur die, ob meine zarte Bindung an ein rehäugiges Geschöpf namens F. C. wohl die sechswöchigen Sommerferien überleben würde, sondern auch die, ob es „Plektrum“ oder „Plektron“ heißt ...

mehr
Sektkühler mit Fernbedienung

Im November gibt′s nur zwei Möglichkeiten. Möglichkeit eins: Wir besaufen uns. Möglichkeit zwei: Wir besaufen uns auch, aber mit Stil. Stil ist wichtig ...

mehr
Anzeige
Andreas Gursky, Jeff Wall und Neo Rauch in der Kestnergesellschaft

Drei der bedeutendsten Künstler der Gegenwart treffen in der Kestnergesellschaft zum ersten Mal aufeinander: die Fotokünstler Andreas Gursky, Jeff Wall  und der Maler Neo Rauch.

Anzeige
„Feuerwerk am helllichten Tage“
Vorsicht vor dieser Frau: Trotz aller Warnungen verliebt sich Zhang Zili (Liao Fan) in die geheimnisvolle Wu Zhizheng (Kwai Lun-Mei).

Leichenteile auf dem Kohleförderband, Leichenteile in der Nudelsuppe, ein toter Polizist, malträtiert von Schlittschuhkufen: Der chinesische Regisseur Diao Yinan mag‘s blutig in „Feuerwerk am helllichten Tage“. mehrKostenpflichtiger Inhalt