Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Clogwork Orange

Podcast Clogwork Orange

Bevor das iPhone auf die Welt kam, mussten sich Designer noch entscheiden: entweder schön oder praktisch. Holland hat sich oft für praktisch entschieden. Käserad: praktisch. Frau Antje: praktisch. Holland-Rad: praktisch. Fußball: praktisch. Nur einmal hat Holland eine Ausnahme gemacht, bei der Tulpe nämlich: nicht schön und nicht praktisch.

Voriger Artikel
EHEC-Meck
Nächster Artikel
Cleopatra und ESL-Milch

 

Bei den Holzschuhen dagegen war das sympatische kleine Land am großen Wasser dann wieder in der Spur: nicht schön, aber praktisch.

Niederländische Holzschuhe heißen „Klompen“. Wie schön kann ein Schuh sein, der Klompen heißt? Möchten Frauen Klompen an den Füßen haben? Klingt „Klompen“ nicht wie etwas, das chirurgisch entfernt werden müsste, bevor der von „Klompen“ Betroffene auch nur die geringsten Chancen bei der Partnersuche hat?

Deutsche sagen zu Klompen lieber „Clogs“. Das ist nicht ganz korrekt, denn Clogs sind laut Wikipedia „pantoffelartige Unisexschuhe mit Holzsohle“. Aber die Deutschen sagen ja zur FDP auch „Partei“ und zu Reinhold Beckmann „Moderator“. Die Deutschen sind da nicht so streng.

Das Ding Holzschuhe, ab 9,90 Euro
Der Podcast zum Herunterladen

Clogs sind in den siebziger Jahren berühmt geworden, vor allem durch den Film „Clogwork Orange“ (oder auf Deutsch: „Schuhwerk Orange“). Darin erzählt Stanley Kubrick die Geschichte des gewalttätigen Holzschuhherstellers Alex, der eine alleinstehende Dame namens Cat Woman nach dem Genuss von zuviel „Droog“ mit einem großen, orangefarbenen Plastikpenis erschlägt, dem Plastik daraufhin für immer abschwört und zur Musik von Beethovens 9. Sinfonie bis ans Ende seiner Tage zwanghaft Holzschuhe herstellt, zwei Streichhölzer in die Augen geklemmt. Die Filmzeitschrift „Movie & Me“ nannte Kubricks Werk „eine pittoreske Parabel auf die friedenstiftende Wirkung von Holzschuhen auf die Gesellschaft“.

Fürs Liebesleben sind Clogs freilich die fußliche Entsprechung von Feinripp. Trotzdem gibt’s bei Google 4,2 Millionen Treffer für „sexy clogs“. Alles Holländer. Schönes Wochenende!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Podcast: Das Ding
Briefe der Geschichte mit Anke Engelke und Devid Striesow

Anke Engelke und Devid Striesow lesen im Theater am Aegi historisch bedeutende Briefe vor.