Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Podcast: Das Ding Der Marienkäfer-Minister
Nachrichten Kultur Podcast: Das Ding Der Marienkäfer-Minister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 11.07.2011
Von Imre Grimm
Quelle: dpa
Anzeige

Ich war früher eher so der Brustbeuteltyp. Sopran im Knabenchor. Schulbusvornesitzer. Aber mit einer Marienkäfer-Kaffeetasse würde ich mich trotzdem nicht ins Bundeskabinett setzen – anders als der nette Herr Rösler von der FDP. Der nette Herr Rösler hat andauernd seine persönliche Marienkäfertasse dabei. Und dazu lächelt er sein Marienkäferlächeln, und dann wundert er sich, dass ihm alle den Kopf tätscheln und sagen: „Na, kleiner Philipp? Kannst auch schon ganz schön tüchtig mithelfen, gell?“

Das Ding: Philipp Röslers Marienkäfertasse, nicht käuflich

www.janssenundgrimm.de

Meine These zu Philipp Röslers entzückendem wie verstörendem Trink-Utensil: Die Tasse hat er damals zum Seepferdchen bekommen. Sie ist für ihn ein Stück Heimat in der politischen Diaspora. 40 Kubikzentimeter Familienleben. Erinnerung an einen fernen Alltag zwischen Ivar-Regal und Benjamin-Blümchen-Kassette. Schmusetuch traut er sich dann doch nicht (dann lacht der Schäuble). Nimmt er halt die Kaffeetasse. Möglicherweise will Rösler mit seiner Tasse auch einfach davon ablenken, dass er unterm Hemd einen Brustbeutel trägt. In dem Brustbeutel steckt der Jahresetat seines Ministeriums in Fünf-Mark-Stücken. Und immer, wenn ein Abteilungsleiter angewackelt kommt und Geld braucht, dann kramt der Philipp in seinem Brustbeutel und rückt einen Fünfer raus („Hier, aber nicht alles auf einmal ausgeben“). In der Sommerpause will er seinen Fahrtenschwimmer machen. Dann gibt’s als Nächstes einen schönen Rentierpulli für den Herbst. Freuen Sie sich drauf. Schönes Wochenende!

Der Podcast zum Herunterladen:

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Problembären kennen Sie. Heute geht’s um Problemmöbel. Der Kevin unter den Problemmöbeln steht in den Fußgängerzonen von Touristenhochburgen wie Clausthal-Zellerfeld und Bad Salzuflen. Es handelt sich um einen weißen Plastikstuhl, dessen Ausbreitung die EU einfach nicht in den Griff bekommt.

Imre Grimm 01.07.2011

Spüren Sie’s schon, dieses Fieber, die wachsende Vorfreude, den nationalen Taumel, dem dieses Land entgegensteuert, glühend vor Begeisterung für das Sportereignis des Jahres? Nein? Spüren Sie nicht? Ich auch nicht. Stell’ dir vor, es ist Frauen-WM, und keiner guckt hin.

Imre Grimm 24.06.2011

Die Geschichte der Kuhmilch ist eine Geschichte voller Missverständnisse, eine traurige Parabel darauf, was geschieht, wenn bewährte Produkte in die Hände des mittleren Managements geraten. Früher war Milch einfach Milch. Sie wurde von Milchmännern frühmorgens vor die Türen gestellt und anschließend von Lümmeljungs in Lederhosen geklaut.

Imre Grimm 17.06.2011
Anzeige