Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Podcast: Das Ding Einmal wegtragen bitte!
Nachrichten Kultur Podcast: Das Ding Einmal wegtragen bitte!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 13.01.2012
Von Imre Grimm
Anzeige

Die ersten Stuttgarter Dauerdemonstranten haben Kontakt zu den Wendlandbauern aufgenommen, um sich in Fragen von Konservenbevorratung, Thermounterwäsche und legalem Demo-Doping durch Rübenzucker und Teebaumöl beraten zu lassen. Eine Abordnung aus Lüchow-Dannenberg berichtet im „Gasthaus zum Oettinger“, was jahrzehntelanges Dagegensein auf engstem Raum im menschlichen Organismus anrichten kann: mentale Verlotterung, Vernachlässigung der Körperhygiene, exzessives Haarwachstum, politisch-nervliche Verhärtung, zwanghaftes Singen zur Gitarre.

Das Ding: Stück Seife, ab 39 Cent

Der Podcast zum Herunterladen:

Die hinter den Ohren noch etwas grün-rote Landesregierung hat sich ein neues Mittel einfallen lassen, um schwäbische Protestler von der Straße zu holen: Die Dienstleistungen der Polizei werden künftig in Rechnung gestellt. Wegtragen kostet 40 Euro. Ohne Erklärung. Wegtragen mit Erklärung kostet 60 Euro. Wegtragen mit Sänfte und Palmwedeln kostet 130 Euro. Die Preisliste enthält weitere Pauschalangebote: Wegschießen kostet 200 Euro, Wegbaggern kostet 4,5 Milliarden Euro, Pfefferspray kostet 120 Euro pro zehn Sekunden, Pfeffer-und-Salz-Spray das Doppelte. Der Einsatz des Wasserwerfers kostet 1,50 Euro pro Liter, mit Erdbeergeschmack 1,80 Euro, Warmwasser 50 Cent extra, Warmwasser mit Seife 70 Cent extra, Handtuch kostenlos. Das Land will mit dem zusätzlichen Geld bis zum Jahr 2238 den Bahnhof Kirchberg (Murr) unter die Erde verlegen. Oben bleiben? Munter bleiben! Schönes Wochenende.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Herzlich willkommen im Jahr eins nach Karl-Theodor zu Guttenberg. Eine neue Zeitrechnung hat begonnen. Der Baron ist weg – können wir also wieder in Ruhe über Lothar Matthäus Witze machen. Zum Beispiel: Neues Jahr – oder wie Lothar Matthäus sagt: „Mal sehen, wie sie diesmal heißt.“ 

Imre Grimm 06.01.2012

Marina Weisband hat geschrieben. Marina Weisband (24) ist Psychologiestudentin aus Münster, trinkt ihren Kaffee mit vier Stück Süßstoff, hat in den Karpaten mal ein Pferd geklaut und zieht es vor, wenn man sie auf ihr politisches Inneres reduziert statt auf ihr unpolitisches Äußeres. Sie liest gern die Webcomics „SMBC, xkcd, Ménage à 3, Snowflakes, Buttersafe und Wonderella“, und sie ist politische Geschäftsführerin der Piratenpartei.

30.12.2011

Lieber Gott, heute ist Weihnachten, und ich habe ein paar Wünsche. Vielleicht lässt sich der eine oder andere verwirklichen, damit die Welt 2012 eine bessere wird. Ich wünsche mir …

27.12.2011
Anzeige